Gartendeko: Granitsäule selbst gemacht

granit-dekosaeule-garten-fertig-vorgarten-13.jpg

Mit ein paar einfachen Gartendeko-Elementen, wie einer Granitsäule, kann man in seinem Vorgarten oder Garten Akzente setzen und ihn zu einem echten Hingucker werden lassen. Insbesondere Granit- und Beton-Elemente sind voll im Trend und garantieren Aufmerksamkeit. Wie man solche Gartendeko-Elemente einfach selbst machen kann, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Besonders schön machen sich Betonkugeln

betonkugelnEs müssen nicht immer verschnörkelte Elemente oder Figuren sein, die einen Garten zum Hingucker werden lassen. Nein ganz im Gegenteil, gerade einfache geometrische Formen aus rohem Beton oder aus Granit ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und wirken zudem sehr modern.
In einem der letzten Beiträge „Gartendeko: Betonkugeln selbst gemacht“ haben wir ja schon aufgezeigt wie einfach sich Betonkugeln selbst in verschiedenen Farben herstellen lassen. Diese Betonkugeln werden wir jetzt verwenden um einen Vorgarten, der ursprünglich nur aus einer Wiese bestand, etwas aufzumöbeln.
Als weiteres Deko-Element werden wir eine Granitsäule mit einer Edelstahlkugel basteln und hinzufügen.

Garten pflegeleicht gestalten

Früher galt eine kleine Rasenfläche schon als recht pflegeleichte Variante eines Vorgartens. Allerdings schön war dies nicht wirklich, zudem muss auch regelmäßig Rasen gemäht werden. Pflanzt man dann noch ein paar Büsche oder Zypressen zur Auflockerung in die Rasenfläche, so wird das Mähen doch schon zum Hindernislauf, insbesondere bei Elektro-Rasenmähern macht es nicht immer Spaß. Auch das Rupfen und Ausstechen von Unkraut bleibt nicht aus, wenn die Fläche einigermaßen ansehnlich bleiben soll.
Viel pflegeleichter und zeitgemäßer ist es, wenn man die Fläche  mit Rasenbordsteinen (im Palisadenlook) einrahmt und mit Deko-Steinen oder auch Rindenmulch auffüllt. Eine wasserdurchlässige Unkrautfolie darunter sorgt dafür, dass man auf Dauer weitgehend vom Unkraut rupfen befreit wird. Zudem kommen so die Deko-Elemente, die man auf den Steinen oder dem Rindenmulch  plaziert, viel besser zur Geltung. Auch auf kleine Büsche oder Zypressen muss man hier nicht verzichten, man sollte es allerdings nicht übertreiben.

Deko-Granitsäule mit Edelstahlkugel anfertigen

Natürlich kann man fertige Granit Deko-Säulen als auch Kugeln auch fix und fertig im Handel bekommen, zum Beispiel bei Amazon werden verschiedene Varianten angeboten.

GRANIT Palisade Säulen Set Säule 50/60/70cm mit 120mm Edelstahlkugel Garten Deko
2 Bewertungen
GRANIT Palisade Säulen Set Säule 50/60/70cm mit 120mm Edelstahlkugel Garten Deko*
  • GRANIT Palisade Säulen Set Säule 50/60/70cm mit 120mm Edelstahlkugel Garten Deko

Letzte Aktualisierung am 21.07.2017 um 16:03 Uhr  *Affiliatelink ² 

Diese Deko-Elemente sind aber nicht unbedingt sehr günstig, man kann oft sehr viel Geld sparen wenn man sich solche Deko-Säulen selbst anfertigt. Zudem ist das ein schönes kleines Sommerprojekt für den Heimwerker oder Tüftler.

Schritt für Schritt zur Deko-Granitsäule

Schritt 1: Material besorgen

Für unsere Granitsäule benötigen wir zunächst eine 12×12 cm Granit-Palisade mit einer Höhe  von ca. 70 cm. Alternativ kann man natürlich auch andere Höhen und Maße wählen. Solche Granit Palisaden kauft man am besten im nächstgelegenen Baumarkt, da der Bezug über den Online-Handel wegen dem hohen Gewicht nicht sinnvoll ist. Die meisten Baumärkte oder Baustoffhändler haben solche Granit-Palisaden vorrätig, die Kosten belaufen sich oft zwischen 10 und 20 Euro.

Folgendes wird benötigt:

  • Granit-Palisade (ca. 100x12x12cm ) 
  • eine Edelstahlkugel*
  • ein 8mm Gewindestab
  • ein Alu-Rundprofil mit 8mm Innendurchmesser
  • etwas Beton oder Füllharz
  • etwas Schnellbeton für Säulenplazierung (wir verwenden quick-mix Ruck-Zuck Beton*)

Damit es optisch passt, wählen wir für die Edelstahlkugel den gleichen Durchmesser wie bei der Granit-Palisade, also 12 cm. Eine solche Edelstahlkugel bekommt man sehr günstig über Amazon*. Die anderen Dinge bekommt man alle im Baumarkt

Edelstahlkugel, Hohlkugel. Farbe: gebürstet, matt, silber. Durchmesser ca 120 mm / 12 cm.
1 Bewertungen
Edelstahlkugel, Hohlkugel. Farbe: gebürstet, matt, silber. Durchmesser ca 120 mm / 12 cm.*
  • Edelstahlhohlkugel matt, gebürstet.
  • Sehr schöne Dekokugel.
  • Durchmesser ca 120 mm.
  • Farbe: Silber

Letzte Aktualisierung am 21.07.2017 um 16:03 Uhr  *Affiliatelink ² 

 

Schritt 2: Gewindestange auf Länge sägen

Die 8mm Gewindestange verwenden wir zum Befestigen der Edelstahlkugel auf der Granitsäule. Welche Länge erforderlich ist, das ist davon abhängig wie tief man in die Granit-Säule bohrt und welchen Abstand man zwischen Kugel und Granitsäule bevorzugt. Wir haben uns ein Stück von 25 cm gesägt, was in etwa für einen Kugelabstand von 3 bis 5 cm ausreicht.

granit-dekosaeule-garten-gewindestange-saegen-1

 

Schritt 3: Loch in die Edelstahlkugel bohren

Zunächst einmal müssen wir ein Loch für die Gewindestange in die Kugel bohren. Das sollte man unbedingt mit Hilfe eines Bohrständers machen, da der Bohrer natürlich ganz schnell an der Kugel abrutschen kann. Wir haben zunächst mit einem 3mm Bohrer ein kleines Loch gebohrt und dann das Loch mit einem Stufenbohrer auf ca. 10 bis 12 cm vergrößert. Das Kreppband dient nur dazu, dass wir keine Kratzer auf der Kugel hinterlassen.
Das Loch sollte etwas größer sein, weil wir später mit einem Trichter Beton einfüllen wollen.

granit-dekosaeule-garten-loch-in-edelstahlkugel-bohren-2

 

Schritt 4: Loch in die Granitsäule bohren

Als nächstes müssen wir auf der Oberkante der Granitsäule das Loch für die 8mm Gewindestange bohren. Dieses Loch muss unbedingt genau in der Mitte gebohrt werden, damit das optisch ordentlich wirkt. Eventuell sollte man an der Stelle mit einem kleinen Stemmeisen oder alten Schraubendreher für den Bohrer etwas vertiefen damit dieser später nicht verrutscht. Granit ist unheimlich hart, daher wäre es vorteilhaft wenn Ihr statt einer Schlagbohrmaschine lieber einen Bohrhammer einsetzt.
Das Loch sollte in etwa 10cm tief sein, damit später die Gewindestange gut geführt und gehalten wird. Auf den cm kommt es dabei nicht an, da ihr die Länge der Gewindestange ja anpassen könnt. Das Loch sollte nicht ganz so eng sein, damit später noch etwas Silikon oder Acryl zum einkleben der Gewindestange rein passt.

granit-dekosaeule-garten-loch-in-granitsteinl-bohren-3

Schritt 5: Ausprobieren ob die Gewindestange passt

Zwischendurch einfach mal ausprobieren ob Gewindestange gut rein passt und auch wirklich senkrecht sitzt,

granit-dekosaeule-garten-passgenauigkeit-pruefen-4

 

Schritt 6: Hülse als Abstandshalter für die Kugel sägen

Da eine Gewindestange nicht wirklich optisch toll wirkt, nutzen wir unser Alu-Rundprofil um daraus eine kleine Abstandshülse zu sägen. Wie lang Ihr diese Hülse lasst, ist reine Geschmackssache, wir haben uns für ca. 4cm entschieden. Diese wird jetzt erstmals probehalber auf die Gewindestange gesteckt. So sieht das ganze schon viel schöner aus.
Alternativ hätte man natürlich auch auf die Gewindestange verzichten können und statt dessen das Alu-Profil in die Säule einsetzen können. Allerdings bräuchte man dann einen dickeren Steinbohrer, welcher vermutlich nicht mehr bei jedem Heimwerker vorhanden ist. Zudem würde dadurch das Bohren erheblich schwerer bei dem harten Granit. Daher diese Lösung!

granit-dekosaeule-garten-alu-abstandshuelse-aufstecken-6

 

Schritt 7: Beton in die Edelstahlkugel einfüllen

Da die Edelstahlkugel gewöhnlich eine relative dünne Wandstärke hat, haben wir uns nicht getraut mit dem Schweißgerät heran zu gehen um die Gewindestange zu befestigen. Auch zum Schneiden eines Gewindes ist die Wandstärke einfach viel zu gering. Wir haben uns daher entschieden die Gewindestange einfach einzubetonieren, also die Kugel mit Beton zu füllen. Beton hatten wir noch von unserem Betonkugel-Projekt übrig. Das ist nicht die optimale Lösung, aber sicher eine der einfachsten und günstigsten. Eine Alternative wäre natürlich auch Gießharz oder eventuell geht auch Bauschaum.
Um Beton einzufüllen, braucht ihr in jedem Fall einen Trichter*, diese bekommt ihr aber für 1 oder 2 Euro im Baumarkt, Supermarkt oder bei Amazon*.
Der Beton muss natürlich etwas flüssiger als üblich angerührt werden, am besten nehmt ihr Schnellbeton, da dieser in der Kugel sonst sehr langsam trocknet.

granit-dekosaeule-garten-beton-in-kugel-fuellen-8

 

Schritt 9: Erst mal trocknen lassen

Nach dem Einfüllen des Betons setzt ihr die Gewindestange ein. Sie sollte soweit eingesteckt werden, bis Sie die Wand der Gegenseite berührt (also soweit es geht). Am besten schiebt ihr auch gleich die Hülse auf.  Danach solltet ihr dem Ganzen ruhig erstmal einige Tage bis zu 1 Woche Zeit geben um richtig hart zu werden.  Ihr könnt die Zeit beispielsweise nutzen um weitere Deko-Elemente wie Betonkugeln zu gießen.

granit-dekosaeule-garten-beton-in-kugel-trocknen-lassen-9

Schritt 10: Kugel in die Säule einsetzen

granit-dekosaeule-garten-silikon-in-loch-10Damit die Kugel mit der Gewindestange fest auf der Granit-Säule sitzt und auch keine Frostschäden entstehen, füllen wir das Bohrloch mit Silikon oder auch Acryl. Danach drücken wir die Gewindestange der Kugel darin ein. Überschüssiges Material am besten gleich mit Tuch und Schraubendreher entfernen.

Wenn das Loch sehr groß geworden ist, muss eventuell die Kugel noch etwas fixiert werden bis das Silikon oder Acryl etwas härter geworden ist. Für den Zweck haben wie die Kugel behelfsmäßig an unserem Werktisch und einige Schraubklemmen angelehnt. Wichtig ist, dass die Kugel exakt senkrecht über der Granitsäule sitzt.

granit-dekosaeule-garten-kugel-einsetzen-und-fixieren-11

 

Schritt 11: Vorgarten für Deko-Objekte vorbereiten

Wie bereits geschildert wirken solche Deko-Objekte besonderes gut auf einfarbigen Untergrund. Unsere kleine Wiese im Vorgarten haben wir daher mit einer starken Unkrautfolie abgedeckt. Das Unkraut und der Rasen geht dadurch später von alleine ein. Zudem haben wir kleine Teilflächen der Wiese mit mit einem Alu-Rahmen eingegrenzt und mit Deko-Steinen oder Rindenmulch gefüllt.

vorgarten-unkrautfolie-legen

Die Deko-Steine bekommt man in fast jedem Baumarkt sehr preiswert. Das zusammensteckbare und biegbare Alu-Blech für die Begrenzungen und die Unkrautfolie haben wir bei Amazon bestellt.

Rasenkante, Beeteinfassung und Wegbegrenzung Metall feuerverzinkt 120x13,5cm 15er Set (17,07m)
12 Bewertungen
Rasenkante, Beeteinfassung und Wegbegrenzung Metall feuerverzinkt 120x13,5cm 15er Set (17,07m)*
  • 15 Stück 120 x 13,5cm / Gesamtlänge 17,07m / Hergestellt in Deutschland
  • aus feuerverzinktem (nicht rostend da gestanzt) biegbaren stabilen Stahlblech 0,9mm dick
  • funktionelle und schöne Abgrenzung von Rasen, Beeten, Wegen und Teichen
  • beliebige Formen gerade,rund,oval,eckig möglich (Ecken und Abschlussstücke separat erhältlich)
  • einfache Montage/Demontage durch gebrauchsmustergeschützte Steckverbindung mit Klammersystem (im Lieferumfang enthalten)
150g/m² Unkrautvlies in 2m Breite Unkrautschutzvlies als Rindenmulch Kiesunterlage (Meterware)
56 Bewertungen
150g/m² Unkrautvlies in 2m Breite Unkrautschutzvlies als Rindenmulch Kiesunterlage (Meterware)*
  • Stärke ca. = 0,290 mm
  • Vliesgewicht - 150g/m²
  • Lichtdurchlässigkeit - ca. 10%
  • unterdrückt wirkungsvoll Unkrautwachstum,
  • Farbe: schwarz; Breite: 2m (Meterwere)

Letzte Aktualisierung am 21.07.2017 um 16:03 Uhr  *Affiliatelink ² 

Als Rindenmulch verwendet man am besten Rindenmulch aus Pinie in einer mittleren Größe. Das hält sehr lange und leuchtet in der Sonne ein wenig rötlich.

Schritt 12: Granitsäule einbetonieren

Damit die schwere Granitsäule (Granit Palisade)  auch nach dem nächsten Winter noch kerzengerade steht, sollte man schon ein ca. 40 cm tiefes Loch graben und mit etwas Beton befüllen. Das Fundament sollte zumindest 40 cm tief werden, es reicht jedoch wenn die Säule nur 20 cm darin steht.
Am einfachsten ist es wenn man den sogenannten Ruck-Zuck Beton* einsetzt. Hier braucht man nichts anrühren oder anmischen, der Beton wird direkt aus dem Sack in das Loch eingefüllt. Nach jeder Lage (Lagendicke max. 10cm) gießt man einfach etwas Wasser darauf.

Damit die Säule kerzengerade steht, stützen wir diese mit 4 Dachlatten in alle vier Richtungen ab. Dieses Dachlatten-Gerüst kann bei der Verwendung von Ruck-Zuck-Beton* bereits nach einer Stunde wieder entfernt werden. Bei normalem Beton solltet Ihr es allerdings einige Tage dran lassen.

granit-dekosaeule-garten-saeule-einbetonieren-abstuetzen-12

Fertig ist unser Vorgarten mit Deko Objekten

Das war´s schon. Auf den beiden nachfolgenden Bildern seht Ihr wie der pflegeleichte Vorgarten mit unserer Eigenbau-Gartendekoration geworden ist. Im Vordergrund sehr ihr die Granitsäule aus diesem Beitrag und im Hintergrund seht ihr die Betonkugeln aus unserem Gartenkugel-Beitrag.

granit-dekosaeule-garten-fertig-vorgarten-13

granit-dekosaeule-garten-fertig-vorgarten-13b

 

Gartendeko fix und fertig

Wer zwei linke Hände oder nicht die Zeit zum Basteln hat, findet natürlich auch ähnliche Deko-Objekte fix und fertig im Online Handel. Einige der sehr schönen haben wir hier mal herausgesucht, natürlich ist das auch immer eine Sache des Geschmacks:

Letzte Aktualisierung am 21.07.2017 um 16:03 Uhr  *Affiliatelink ² 

 

5 Kommentare zu “Gartendeko: Granitsäule selbst gemacht

  1. Daniel sagt:

    Wieder mal ein toller Beitrag. Meine Schwiegermutter hat erst kürzlich solche Säulen teuer fertig gekauft, hätte ich diesen Beitrag früher gesehen hätten wir einiges an Geld gespart.
    Macht weiter so, euer Blog ist einfach super.
    lg Daniel

  2. Rolf O. sagt:

    Anstelle die Kugel komplett mit Beton voll zu giessen, könnte man auch eine Einnietmutter setzen.
    Hält genauso gut und macht die Kugel nicht so schwer !

    1. Tueftler sagt:

      Du meinst sowas: Einnietmuttern 8mm x 10*
      Eine gute Idee, ich hatte die noch nie verwendet. Dazu muss man aber wohl eine spezielle Nietmutternzange* haben. Aber in der Tat könnte ich sowas manchmal brauchen.
      Danke für Tipp!

  3. Ralf sagt:

    Sehr schöne Anleitung, welche wir im Frühjahr mal austesten wollen. Man kann die ja auch noch ein bisschen abwandeln!

  4. Peter Schnabel sagt:

    Richtig schön 🙂 Wir werden uns auch mal ransetzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top