Scheppach Tauchsäge PL55 im Test

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Gummilippe-abschneiden.jpg

Die klassische Handkreissäge gehört zu den wichtigsten Elektrowerkzeugen eines Heimwerkers als auch Holzwerkes. Etwas weniger verbreitet, aber eine sehr gute Alternative ist eine sogenannte Tauchsäge, die noch einiges mehr leistet. Der Grund liegt wohl in erster Linie am Preis, Tauchsägen kosten deutlich mehr als das doppelte wie eine Handkreissäge. Eine recht preisgünstige Tauchsäge ist die Scheppach Tauchsäge PL55, welche sogar mit Führungsschiene schon unter 150 Euro (z.B. hier bei Amazon*)  erhältlich ist. Ich habe mir die Tauchsäge angeschaut und getestet was diese so taugt.

Unterschied zwischen Tauchsäge und Handkreissäge

Zunächst einmal ein paar Worte für den Einsteiger, der entscheiden muss ob er eine Handkreissäge oder Tauchsäge kaufen soll. Im Prinzip kann eine Tauchsäge alles was eine Handkreissäge auch kann. Der wesentliche Unterschied steckt schon im Wort „Tauchsäge“ selbst. Bei einer Tauchsäge kann man mit der Säge in ein Werkstück eintauchen und beispielsweise einen Ausschnitt aus einem Brett vornehmen. Beispielsweise kann man in einer Küchenarbeitsplatte einen Ausschnitt für Spüle oder Kochfeld aussägen. Dies wäre mit einer normalen Handkreissäge unmöglich, hier müsste man zumindest mit einer Stichsäge einen Schlitz vorsägen.

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Unterschiede-1

Links eine normale Handkreissäge und rechts die Scheppach Tauchsäge

Diese Eigenschaft bedingt eine etwas andere Konstruktion der Säge, weshalb Tauchsägen einfach teurer werden. Bei einer Tauchsäge ragt das Sägeblatt also nicht aus der Grundplatte hervor. Erst wenn Druck ausgeübt und eine Sicherheitsverriegelung betätigt wird, lässt sich das Sägeblatt nach unten drücken. Ein Federmechanismus sorgt dafür, dass dies sehr langsam möglich ist und bei nachlassenden Druck die Säge wieder aus dem Werkstück herausgefahren wird.
Auf diese Weise ist es also sehr einfach das Sägeblatt bei laufender Maschine in das Werkstück zu bewegen, eine vorhandene Tiefeneinstellung begrenzt dabei die maximale Tauchtiefe, so dass auch bei übereinanderliegenden Hölzern nur eines gesägt werden kann.
Bei der normalen Handkreissäge dagegen schaut das Sägeblatt immer aus der Grundplatte heraus. Es ist zwar in der Regel auch durch einen Schutz (Pendelhaube) umgeben, dieser dient aber lediglich der Sicherheit. Die Handkreissäge kann also immer nur am Randbereich angesetzt werden, was allerdings auch die ohnehin häufigste Anwendung für Sägen ist. Natürlich könnte auch eine Tauchsäge am Randbereich beim Ansetzen herausgefahren werden.

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Unterschiede-2

Bei der Tauchsäge verschwindet das Sägeblatt oberhalb der Grundplatte

Ein weiterer Unterschied besteht oft darin, dass Tauchsägen konstruktionsbedingt recht randnah sägen können, da das Sägeblatt sehr weit rechts außen angebracht ist. Bei Handkreissägen verhindert oft die Grundplatte ein randnahes Sägen, ein Abstand von ca. 3 bis 5 cm ist bei Handkreissägen durchaus normal. Dagegen können Tauchsägen oftmals bis ca. 1,5 cm nahe am rechten Rand sägen. Dadurch ergeben sich wiederum neue Anwendungszwecke, man denke beispielsweise an die Verlegung von OSB- oder Spanplatten in einem Raum, hier lassen sich auch im Nachhinein noch saubere Dehnungsfugen schaffen. Auch dekorative Schnitte wie Schattenfugen sind damit durchaus leicht möglich.
Generell kann man wohl sagen, dass normale Handkreissägen oft dort eingesetzt werden, wo grobere Arbeiten verrichtet werden. Wenn es um Präzession geht, dann werden oft die Tauchsägen bevorzugt. Generell ist jedoch zu sagen, dass beide Sägearten bei entsprechender Handhabung und entsprechenden Hilfsmitteln wie einer Führungsschiene genauso genau arbeiten. Da die Tauchsäge aber mehr Anwendungsfälle abdeckt, ist der Kauf einer Tauchsäge sicherlich einen gute Investition.

Lieferumfang der Scheppach Tauchsäge PL55

Beeindruckend an der Scheppach Tauchsäge PL55 ist die Tatsache, dass trotz des sehr günstigen Preises bereits eine Führungsschiene zum Lieferumfang gehört. Die Führungschiene besteht aus zwei Teilen mit einer Länge von jeweils 70 cm. Ein Verbindungsstück erlaubt diese zu verbinden und daraus eine 1,40 m Schiene zu machen. Weiterhin ist noch ein Kippschutz vorhanden, mit der die Maschine an der Führungsschiene so befestigt werden kann, das ein Abkippen unmöglich wird.
Zudem ist bereits ein 160 mm Hartmetall Sägeblatt mit 25 Zähnen fertig montiert. Die Säge ist damit praktisch sofort einsetzbar.

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Lieferumfang

Der Lieferumfang der Scheppach PL55 Tauchsäge

Leider wird kein Parallelanschlag oder Schlüssel für den Sägeblattwechsel mitgeliefert. Dank der Führungsschiene kann man allerdings in der Praxis oft auf den Parallelanschlag verzichten. Wer einen Parallelanschlag bevorzugt, der kann jedoch optional den Parallelanschlag von Festtool* nachkaufen, dieses sollte nämlich auch passen.
Da das Sägeblatt mit einem Inbusschlüssel gewechselt wird, stellt auch das Fehlen eines solchen kein großes Problem für den Heimwerker da. Schade ist es allerdings schon, dass man den Inbusschlüssel nicht direkt irgendwo an der Säge verstauen kann, wie es bei manch anderen Hersteller der Fall ist.

[abx_gallery ASIN=“B00KQJPW8K“ template=“608″]

Scheppach Tauchsäge PL55 solide und sehr stabil verarbeitet

Die Scheppach Tauchsäge PL55 macht für den günstigen Preis einen überraschend stabilen und robusten Eindruck. So ist die Grundplatte im Gegensatz zu vielen günstigen Handkreissägen nicht aus dünnerem Eisen, sondern offenbar aus einem stabilen Druckguss gefertigt, vermutlich Alu-Druckguss. Jedenfalls ist diese äußerst starr und dürfte auch bei harter Beanspruchung nicht nachgeben oder sich gar verbiegen.

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Probeschnitte

Die Einstellungen für den Schnittwinkel sind auf beiden Seiten (vorne und hinten) ausgeführt und können über einen einfachen Knopf leicht vorgenommen werden. Die Skala für den Winkel ist gut ablesbar und erlaubt einen Schnittwinkel zwischen 0 und 45 Grad.

Die bei Profis beliebte Hinterschnitt-Funktion (Winkel von -1 Grad) gibt es allerdings bei dieser Maschine nicht. Das ist aber auch nicht unbedingt zu erwarten gewesen, denn diese Funktion ist meist nur bei hochpreisigen Tauchsägen oder Handkreissägen vorhanden. Sie findet auch nur in speziellen Fällen Anwendung.
Die Tiefeneinstellung erfolgt über einen Kunststoffknopf, welcher sogar im Millimeterabstand rastet. Das fand ich sehr angenehm, so kann man die maximale Tauchtiefe recht genau und einfach einstellen. Im Test zeigt sich auch, dass die Einstellung recht genau ist. Als ich ein 16mm Leimholzbrett mit einer Tauchtiefe von eingestellten 16mm schnitt, war dieses sauber durchtrennt und das darunter liegende Brett nur sehr gering angekratzt.

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Gummilippe-abschneiden

Die Feder der Scheppach Tauchsäge PL55 ist recht hart ausgelegt, das bedeutet man muss beim Absenken des Sägeblattes in das Werkstück schon einen spürbaren Druck ausüben. Dennoch empfand ich das nicht als unangenehm, es könnte jedoch etwas störend sein wenn man sehr viel sägen muss. Für den Heimwerker fand ich das aber völlig ok.

Scheppach Tauchsäge PL55 – Der Sägeblattwechsel

Damit die Tauchsäge nicht versehentlich abgesenkt wird, sperrt ein Mechanismus normalerweise das Absenken. Beim Absenken muss man daher mit dem Daumen den sogenannten Tauchauslöser am Griff betätigen, was aber durchaus ergonomisch gut funktioniert.

Um das Sägeblatt zu wechseln, muss man bei der Tiefenbegrenzung eine Tauchtiefe von 25 mm einstellen und dann ganz normal die Tauchsäge nach unten drücken. Hier vermisst man leider einen Feststeller, der wohl aus Sicherheitsgründen nicht vorgesehen ist. So muss man praktisch die Säge gedrückt halten und mit einem anderen Finger gleichzeitig noch das Sägeblatt über einen Schieber auf der Oberseite arretieren. Mit der anderen Hand kann man dann das Sägeblatt sehr leicht mit einem Inbusschlüssel abschrauben und nach unten herausziehen. Also ein wenig akrobatisch muss man da mit seinen Händen und Fingern schon jonglieren, es geht zwar, aber ein Feststellmechanismus hätte es erheblich erleichtert. Wenn man dabei das Ganze noch filmen oder fotografieren möchte, wie es bei mir der Fall war, dann wird es richtig schwierig, aber letzteres ist wohl auch ein Sonderfall.

Beim Herausnehmen des Sägeblattes ist mir aufgefallen, dass die Seitenflächen des Sägeblattes äußerst rau geschliffen sind. Am Anfang wird dies vermutlich weniger stören, aber mit nachlassender Schärfe könnte das durchaus unnötig die Maschine belasten und auch das Schnittbild verschlechtern. Um diesen etwas abzuhelfen würde ich zu einem Abwischen mit geeigneten Öl raten, wobei man aufpassen sollte dass man damit nicht die Zähne einschmiert, das wäre kontraproduktiv. Man kann natürlich auch ein höherwertiges Sägeblatt einsetzen, die Maschine nutzt ja 160 mm Standard-Sägeblätter, so dass man diese leicht überall nachkaufen kann.
Die Scheppach Tauchsäge PL55 verfügt auch über einen automatischen Spaltkeil, der dafür sorgt, dass das Werkstück das Sägeblatt nicht hinter dem Schnitt einklemmt. Eine sehr wichtige und nützliche Sicherheitsvorrichtung die keinesfalls bei allen Tauchsägen vorhanden ist. Da Tauchsägen ja in das Werkstück eintauchen können, muss also auch der Spaltkeil beim Absenken des Sägeblattes automatisch herausfahren. Das bedeutet einen gewissen mechanischen Aufwand, den sich so mancher Hersteller spart. Die Scheppach Tauchsäge PL55 ist hier vorbildlich, der Spaltkeil wird gut automatisch ausgefahren und kann je nach verwendeten Sägeblatt auch im Abstand zum Sägeblatt noch frei eingestellt werden.

 

Die Scheppach Tauchsäge PL55 in der Praxis

Tauchsaege-Schiene

Oft schwierig wieder korrekt zu verbinden

Ein Schwachpunkt bei der Scheppach Tauchsäge PL55 scheint mir die mitgelieferte Führungsschiene, da diese zweigeteilt ist. Es war äußerst schwierig die beiden Schienen so zu verbinden, dass die Tauchsäge sanft über die Verbindungsstelle gleitet. Das Verbindungseisen hat beim Verbinden ein gewisses Spiel, am besten man nutzt eine Richtlatte beim Verbinden damit die Schiene im Nachhinein auch über die gesamte Länge gerade ist. Dennoch ist es mir oft nicht gelungen die Schiene so zu verbinden, dass die Gummilippe übereinstimmt und die Säge sanft über die Verbindung gleitet. Auch der Kippschutz blieb öfters an dieser Verbindungsstelle hängen.

 

Dies war mir im Nachhinein so nervig, dass ich lange Bretter und Platten lieber mit einer Richtlatte statt mit der Führungsschiene geschnitten habe. Man kann die Tauchsäge ja auch recht genau an einer Richtlatte entlang bewegen, was mit etwas Übung auch zu sehr guten Ergebnissen führt.

Für kurze Schnitte bis zu 70 cm war allerdings die mitgelieferte Führungsschiene durchaus gut einsetzbar. Hier legt man dann die Gummilippe genau an der Stelle an wo der Schnitt erfolgen soll, was natürlich etwas angenehmer ist als bei einer Richtlatte wo man noch den Abstand messen muss.

Zudem hilft die Gummilippe dabei, dass beim Schnitt weniger Ausreißer entstehen. Da Tauchsägen genauso wie Handkreissägen mit der Drehrichtung nach oben arbeiten, ist das Schnittbild auf der Oberseite des Werkstücks nicht so sauber wie bei Tischkreissägen. Mit der Gummilippe der Führungsschiene kann man das etwas verbessern. Noch besser wird es allerdings wenn man noch eine dünne Platte auf dem Werkstück mitschneidet. Ein anderer Tipp: Klebt einen breiten Klebestreifen mitten auf die Schnittfläche, auch das reduziert das Ausreißen. Wenn Ihr beispielsweise furnierte Türen abschneidet, dann würde ich schon zu solchen Hilfsmitteln greifen.
Wenn Ihr sehr häufig längere Schnitte machen müsst, dann würde ich Euch empfehlen noch eine zusätzliche ungeteilte Führungsschiene von 1,40 m zu kaufen, dadurch könnt ihr wesentlich genauer und schneller arbeiten als mit der geteilten Version. Für kleinere Schnitte ist die mitgelieferte 70 cm Teilschiene aber durchaus sehr hilfreich, denn oft sind einem die 1,4 m einfach zu lang.

Alternativ könnte man beispielsweise die Führungsschiene eines anderen Herstellers verwenden. Ich habe festgestellt, dass auch meine Bosch Führungsschiene wunderbar passt.
Wenn es etwas Spiel gibt, also die Säge etwas wackelig auf der Schiene erscheint, dann kann man dies auch noch bei der Scheppach Tauchsäge PL55 einstellen. Dafür verfügt die Tauchsäge auf der linken Seite über zwei Kunststoffregler. Diese sollte man am Anfang so einstellen, dass die Säge spielfrei und sauber auf der Schiene gleitet. Mit einem Inbusschlüssel werden diese Regler schließlich festgestellt. Eine Eigenschaft, die auch nicht jede Säge besitzt.

Dennoch solltet Ihr eine Führungsschiene immer nur für eine Säge, niemals für zwei Sägen nutzen. Das liegt daran, dass beim ersten Schnitt die Gummilippe von der Säge ganz genau auf die Säge zugeschnitten wird. Wenn Ihr dann die Säge wechseln würdet, dann würde die Schnittkante der Gummilippe nicht mehr genau stimmen.
Im Test fand ich, dass die Scheppach Tauchsäge PL55 auf der Bosch-Schiene noch etwas besser gleitet als auf der Scheppach-Führungsschiene. Mit etwas geeignetem Gleitspray (zum Beispiel Silbergleit*) sollte man das jedoch ausgleichen können. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich das Schiebeverhalten von vielen Führungsschienen noch etwas verbessert, wenn man erst mal eine Weile damit gearbeitet hat.

Ansonsten hat die Scheppach Tauchsäge PL55 im Test sehr ordentlich gearbeitet und hat sich von den Schnittergebnissen nicht von meiner Bosch Handkreissäge unterschieden. Entscheidend für den Schnitt ist ohnehin viel mehr das verwendete Sägeblatt.
Lediglich die Staubabsaugung hätte noch etwas besser sein können, trotz angeschlossenem Staubsauger fallen leider doch noch sehr viele Späne an.
Etwas ärgerlich war das sehr kurze Netzkabel an der Tauchsäge, um ein Verlängerungskabel kommt man bei der Säge selbst in kleinen Werkstätten wie meiner einfach nicht herum. Den Staubsauger mit der Steckdose so nah an der Säge mitzuführen dass das Kabel reicht, ist einfach in der Praxis zu hinderlich. Man sollte daher am besten ein etwas längeres Netzkabel an die Maschine montieren bzw. montieren lassen.

Technischen Daten zur Scheppach Tauchsäge PL55

 Scheppach Tauchsäge PL55
HerstellerScheppach
Aufnahmeleistung1200 W
Abgabeleistungk.A.
Leerlaufdrehzahl5.500 U/min
Schnittgeschwindigkeit46 m/sec
max. Schnitttiefe bei 90°
ohne Schiene / mit Schiene
55 / 49,5 mm
max. Schnitttiefe bei 45°
ohne Schiene / mit Schiene
41 / 36,5 mm
Sägeblattø 160 x 20 mm / Z24
Schattenfuge (Abstand Sägeblatt-Wand)15,5 mm
Absaugstutzen-øfür Standard 35mm Staubsauger
Gewicht ca.4,8 kg
Abmessungen340 x 260 x 235 mm
Länge des Netzkabelsca. 1,2m
Hinterschnitt-Funktionkreutz30px
Führungsschiene im Lieferumfangharken30px
Parallelanschlag im Lieferumfangkreutz30px
Maschinenkofferkreutz30px
Staubsaugeranschlussharken30px
Sägeblatt im Lieferumfangharken30px
Spaltkeil (einstellbar)harken30px
Winkeleinstellung justierbarharken30px
BesonderheitAutomatischer Spaltkeil, Rastbare Tiefeneinstellung

 

Videos zur Scheppach Tauchsäge PL55

 

 

Mein Fazit zur Scheppach Tauchsäge PL55

Tauchsaege-Scheppach-PL55-Verpackung

Interessante Verpackung

Zur Scheppach Tauchsäge PL55  findet man ja sehr unterschiedliche Meinungen im Netz. Nach meinem Test muss ich sagen, dass die Säge doch sehr solide ist und eigentlich das tut was man von einer Tauchsäge erwartet. Man kann damit durchaus sauber und vernünftig arbeiten. Gut gefallen hat mir besonders, dass man bis zu ca 1,5 cm nahe am rechten Randbereich sägen kann, die gut einstellbare Tiefenbegrenzung und dass die Maschine einen automatischen Spaltkeil besitzt.
Die magere Staubabsaugung und die geteilte Führungsschiene hat mich zwar nicht überzeugt, aber bei dem günstigen Preis kann man bei Bedarf leicht noch eine lange Führungsschiene nachkaufen, man hat dann sogar eine kurze und eine lange und liegt immer noch deutlich unter den Preisen vieler anderer Hersteller.
Sicher ist das ein oder andere vielleicht bei deutlich höherpreisigen Maschinen etwas eleganter oder bequemer einzustellen, zum Beispiel ein leichterer Sägeblattwechsel, aber das Endergebnis wird das gleiche sein. Auch mit dieser Säge kann man ordentlich und präzise arbeiten, echte Schwachstellen bis auf die etwas magere Staubabsaugung konnte ich bislang keine feststellen.
Lediglich Kleinigkeiten wie ein längeres Netzkabel, Halterung für Inbusschlüssel, Parallelanschlag, Hinterschnitt-Funktion, bessere Staubabsaugung und ein etwas glatteres Sägeblatt würde man sich noch wünschen, aber bei dem Preis muss man auch ein paar Kompromisse eingehen.
Also kein Überflieger, aber angesichts des günstigen Preises kann ich die Scheppach Tauchsäge PL55 trotzdem empfehlen, ich wüsste momentan nicht welche Tauchsäge mehr für den Preis bietet.

Scheppach Tauchsäge PL55 1.2kW 230V/50Hz - 2x700 mm F-Schiene+Kippschutz, 1 Stück, 5901802915*
von Scheppach
Tauchsäge mit Führungsschiene für genaue Sägearbeiten. Im Gegensatz zu einer Handkreissäge kann eine Tauchsäge auch von oben in das Material eintauchen. Dadurch sind auch Ausschnitte möglich.  
  • inklusive Führungsschienen 2 x 700 mm
  • Stufenlos einstellbare Schnitt-Tiefenbegrenzung
  • Automatischer Spaltkeil
  • Eine Schnitt-Tiefe von 55 mm ermöglicht den Zuschnitt und Anpassungsarbeiten an den meisten Türgrößen
  • Geeignet für unterschiedliche Materialien wie Massivholz,Arbeitsplatten, beidseitig beschichtete MDF-Platten, Laminat etc.
Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2017 um 18:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Preisvergleich großer Online-Shops

eBayPreis: € 129,90
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: Zwischen Mi, 25. Okt. und Do, 26. Okt. bei heutigem Zahlungseingang
Jetzt kaufen*
AmazonPreis: € 129,90
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Jetzt kaufen*
voelkner.de - Technik, Werkzeuge und mehrPreis: € 142,55
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Screwfix DEPreis: € 149,99
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: 1-2 Tage
Jetzt kaufen*
ConradPreis: € 154,95
Versand: € 5,95
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
OTTO – Ihr Online-Shop für Mode, Möbel und mehr! - Specialfeed Part 1Preis: € 159,99
Versand: € 5,95
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
GartenXXL DEPreis: € 169,95
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Lieferung in Werktagen: 10
Jetzt kaufen*
ContorionPreis: € 218,13
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2017 um 18:32 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Passendes nützliches Zubehör zur Scheppach-Tauchsäge

Letzte Aktualisierung am 23.10.2017 um 23:42 Uhr  *Affiliatelink ² 

 

Rechtlicher Hinweis: Der Seitenbetreiber (Tueftler-und-Heimwerker.de) übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der veröffentlichten Projekte und Anleitungen. Der Seitenbetreiber weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.

Wichtiger Sicherheitshinweis und Haftungsausschluss ! (zum Lesen hier klicken)

Die Autoren der Artikel und Videos sind bemüht alle Angaben und Erläuterungen korrekt und ohne Fehler zu veröffentlichen! Beachte jedoch das es sich bei den Autoren gewöhnlich um Heimwerker und Tüftler handelt . Die Autoren entwickeln ihre Projekte und Beiträge gewöhnlich aus einem einem Hobby und eigener Erfahrung heraus! Ihr Fachwissen haben Sie sich oft  selbst erarbeitet! Daher habe bitte Verständnis dafür das die Autoren und Seitenbetreiber keinen Haftung übernehmen können!

Es handelt sich auf dieser Seite also nicht um Lehrvideos oder Lehrbeiträge! Ziel ist es auch nicht zum nachmachen aufzufordern oder anzuregen, vielmehr möchten wir zu eigenen Projekten und Lösungen anregen! Alle Angaben und Tipps sind daher ohne Gewähr! Jeder ist für sein handeln und seine Fehler selbst verantwortlich! Bei allen Arbeiten sind die jeweiligen Sicherheitsvorschriften und allgemeinen Arbeitsvorschriften zu beachten! Dies gilt besonders auch beim Umgang mit Werkzeugen oder Strom. Sie müssen sich also vor dem arbeiten entsprechend informieren welche Fachkenntnisse für welche Arbeiten notwendig sind und wer diese durchführen darf!

Der Betreiber dieser Webseite als auch die Autoren übernehmen keinerlei Haftung für Schäden und Verletzungen!

* = ein Affiliate-Link
Scheppach Tauchsäge PL55. Empfehlenswert (4 von 5 Sternen)
  • Leistung & Präzision
  • Handhabung
  • Zubehör
  • Preis-Leistungsverhältnis

Kurzfassung

+ automatischer verstellbarer Spaltkeil
+ sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ gut einstellbare Tauchtiefe
+ inkl. Führungsschiene
+ Standard Sägeblattgröße 160mm

- Sägespäne Absaugung weniger gut
- Führungsschiene zweigeteilt, Verbindungsstelle störend
- kein Parallelanschlag (als Option passt jedoch der von Festtool*)

4

7 Kommentare zu “Scheppach Tauchsäge PL55 im Test

  1. Günter Wied sagt:

    Hallo zusammen.
    Ich habe mir dieser Tage eine Scheppach PL 55 zugelegt, aber noch nicht benutzt.
    Nachdem ich mir Euer Video angeschaut habe, kam mir sofort die Idee, dass man das Niederhalteproblem beim Wechsel des Sägeblattes leicht mit einem langen Kabelbinder lösen kann.
    Die Nase an der Bodenplatte dient hier wunderbar als Gegenhalter.
    Liebe Grüße aus Feudingen
    Günny

    1. Tueftler sagt:

      Stimmt, auch eine gute Lösung!

  2. Herbert M sagt:

    Hallo Tueftler,

    sehr interessanter und auch hilfreicher Test.
    Ich habe da aber noch eine Frage:
    Welche Bosch Führungsschiene kann denn verwendet werden?
    Es scheint da verschiedene zu geben.
    Danke schon mal für die Antwort.

    Gruß
    Herbert

    1. Tueftler sagt:

      Ich habe die Bosch Führungsschiene FSN 140* ausprobiert, die konnte man problemlos verwenden.

  3. Matthias sagt:

    Hallo Tueftler,

    vielen Dank für den ausführlichen Test. Was mich noch interessieren würde ist das Sägeverhalten ohne Schiene. Kann man einigermaßen präzise Schnitte ohne die Schiene machen, sowie bei einer Handkreissäge? Ich stelle mir das ein wenig schwierig vor, da man das Sägeblatt ja nicht sieht.

    Gruß,
    Matthias

    1. Tueftler sagt:

      Nun ich nutze Handkreissägen eigentlich immer mit Schiene oder zumindest mit einer Latte als Seitenanschlag. Das geht mit der Säge genauso gut wie mit einer normalen Handkreissäge.

  4. Andreas B. sagt:

    Das Problem mit der geteilten Schiene und dem Spiel kann man leicht lösen, indem man an der Verbindung eine Schraubzwinge an der Führungsnase ansetzt und leicht befestigt. Dann zusammenschrauben und Schraubzwinge wieder lösen, somit hat man einen sauberen Übergang an der Verbindung.

Schreibe einen Kommentar zu Tueftler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top