Akku-Rasenmäher Test Stiga SLM 4048 AE

Akku Rasenmäher werden immer häufiger eingesetzt. Dank immer besserer Akkus mit immer größerer Kapazitäten eignen sich viele Akku-Rasenmäher jetzt auch für etwas größere Gärten. Kabelloses und leises Mähen hat schon seine Vorzüge. Ich habe jetzt das neue Stiga-Modell SLM 4048 AE* mit 48V / 5Ah Akku ausgiebig getestet. Dieser Akku-Rasenmäher wird für  Rasenflächen bis zu 500 qm empfohlen. In diesem Test habe ich den Rasenmäher nicht geschont, er musste zeigen wie er auch mit höherem Gras, Unkraut, Moos und Hängen klar kommt. Die Ausdauer war erstaunlich!

Harte Testbedingungen für den Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE

Da wieder die Zeit des regelmäßigen Rasenmähens beginnt, habe ich mich entschlossen dieses Jahr zwei interessante Akku-Rasenmäher näher vorzustellen und zu testen. Ein Modell der Marke Stiga und ein neues Modell von Bosch, beide mit einer Schnittbreite von 38 cm.Den Anfang machen wir in diesem Testbericht mit dem Stiga SLM 4048 AE, das Gerät haben wir uns für den Testzeitraum von einigen Wochen ausgeliehen. Da wir keineswegs einen Zierrasen  oder Golfrasen besitzen, sondern schon ein recht natürlichen Rasen der auch genügend an Unkraut und Moos enthält, hat der Rasenmäher bei uns schon einiges zu tun. Wir haben ca. 260 qm Rasenfläche wobei auch ein größerer Teil an einem steilen Hang liegt, alles das mähen wir normalerweise mit einem kabelgebundenen Elektromäher, wobei man im Sommer schon etwas ins Schwitzen kommt. Wir wollen in diesem Rasenmäher Test feststellen, ob auch ein Akku-Rasenmäher für unseren Garten sinnvoll ist. Wir  haben uns zwar an das Kabel beim Elektromäher gewöhnt, jedoch wäre natürlich ein kabelfreier Akku-Rasenmäher deutlich bequemer. Ein Benzin-Mäher scheidet für uns aus, er ist uns viel zu laut, am Hang zu schwer und unhandlich und einfach zu aufwendig bei der Wartung und Betankung:
Wir erwarten also vom Akku-Rasenmäher schon dass er alltagstauglich ist und eine ähnliche Leistung hinterlässt wie unser eigener Elektromäher gleicher Größe.
Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-48V-Testflaeche-Haertetest-1Wir werden den Akku-Rasenmäher daher in dem Test nicht schonen, wie Ihr auch in unserem Video (siehe unten) sehen könnt. Für den Test haben wir ca. 6-7 Wochen den Rasenmäher intensiv genutzt um unseren eigenen Garten zu mähen. Um in der Zeit genügend Rasenfläche zur Verfügung zu haben, haben wir zudem noch ein anderes Grundstück mit ähnlich großer Rasenfläche gemäht. Wir haben bei beiden Testflächen den Rasen auch extra höher wachsen lassen, als wir es normalerweise machen würden. Bei ungünstigen Wetterbedingungen kann es immer mal vorkommen das man einige Wochen nicht zum Mähen kommt, daher wollten wir sehen ob der Rasenmäher auch mit höherem Gras zurecht kommt. Da der Stiga SLM 4048 AE ja eine recht hohe Akku Spannung als auch Kapazität besitzt, verspricht er eigentlich auch einiges an Power zu haben. In unserem Fazit beurteilen wir dann unsere Testerfahrung der vergangenen Wochen.

Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE – Gute Ausstattung

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-Seite-2

Geliefert wird der Akku-Mäher Stiga SLM 4048 AE in einem runden Komplettpaket, das neben dem Rasenmäher auch ein 48V / 5Ah Akku und Ladegerät enthält. Weiterhin wird noch ein Mulch-Einsatz mitgeliefert mit dem man den Rasenauswurf verschließen kann. Beim Mulchen wird das Schnittgut so klein gehäckselt, dass es als natürlicher, biologischer Dünger auf der gemähten Fläche verbleiben kann. Der Vorteil ist dass man das Schnittgut nicht entsorgen oder kompostieren muss. Allerdings darf der Rasen beim Mulchen nicht zu lang sein und muss somit öfters geschnitten werden. In den meisten Fällen wird man daher den Grasfangkorb nutzen und den Grasschnitt entsorgen bzw. kompostieren. Der Grasfangkorb umfasst beim Akku-Rasenmähers Stiga SLM 4048 AE ganze 40 Liter, was für einen dieser Größenordnung ein normaler Wert ist.

Der Grasfangkorb ist aus Kunststoff und wird zerlegt in 3 Teilen geliefert. Der Zusammenbau erfolgt durch einfaches Zusammenstecken und ist gewöhnlich in 1 Minute erledigt, auch wenn es manchmal etwas kniffelig ist, wie man im Video sieht. Der untere Holm ist bereits am Rasenmäher vormontiert und braucht nur mit zwei Schnellspannern festgezogen werden. Der obere Holm liegt im Paket bei und wird ebenfalls mit zwei mitgelieferten Schnellspannern befestigt. Angenehm ist beim Stiga SLM 4048 AE, dass der Holm praktisch in der Neigung verstellt werden kann. Je nach Größe der Person kann man so den Griff auf die ideale Höhe  einstellen, das ist nicht bei allen Rasenmähern möglich. Insgesamt macht der Rasenmäher einen recht robusten und ordentlich verarbeiteten Eindruck. Lediglich die Schnellspanner wirken nicht sonderlich robust und etwas leicht gebaut, allerdings taten sie im Test ihre Funktion.

Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE – Zentrale Schnitthöhenverstellung

Der Stiga Akku-Rasenmäher verfügt über eine zentrale Schnitthöhenverstellung am hinteren linken Rad. Mit einem Plastikhebel kann man die Schnitthöhe von 25 bis 75mm  in 6 Stufen einstellen. Im Test verwendete wir vorwiegend die Stufe 2, die in etwa  35mm entsprechen müsste, eine genaue Tabelle welche Stufe welcher Höhe entspricht lag nicht bei. Die Mechanik zur Schnitthöhenverstellung ist relativ einfach konzipiert, man biegt quasi einen Plastikhebel etwas nach hinten und lässt ihn dann in einer anderen Position einrasten. Sonderlich hochwertig oder langlebig wirkt das Ganze eigentlich nicht unbedingt, aber da kann man sich manchmal auch täuschen, während der Testzeit hat es auf jeden Fall wunderbar funktioniert.

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-zentrale-Hoehenverstellung-5

Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE – Messer könnte schärfer sein

Bei unserem Testgerät fiel auf, dass das Messer des Stiga SLM 4048 AE nicht sonderlich scharf war. Dass man sich am stehenden Messer schneidet war bei unserem Gerät daher recht unwahrscheinlich. Eigentlich war ich von anderen Rasenmähern schärfere Messer gewöhnt. Sinnvoll scheint mir daher, dass man das Messer nach dem Kauf noch etwas schärft. Mit einem Schraubenschlüssel kann man es relativ leicht entfernen und schärfen. Für unsere Test haben wir es allerdings nicht geschärft, wir haben es so genutzt wie es geliefert wurde. Das Schnittbild war aber nach meinem Eindruck auch dann noch in Ordnung, vermutlich durch eine höhere Drehzahl.

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-Unterseite-Messer-3

Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE verfügt über elektronische Drehzahlregelung

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-zentrale-Hoehenverstellung-1

Interessant ist, dass der Stiga SLM 4048 AE über eine Drehzahlregelung verfügt, das Handbuch bezeichnet die Elektronik als „Electonic RPM Adaptor“.  Das System dient zur Optimierung des Energieverbrauches, es soll den Akku schonen und so auch längere Laufzeiten ermöglichen. Bei kurzem Gras (geringer Motorbelastung) arbeitet der Akku-Rasenmäher mit niedriger Drehzahl. Das bedeutet nicht nur geringeren Stromverbrauch, sondern auch eine leisere Arbeitsweise. Bei hohem Gras (höhere Motorbelastung) erhöht der Rasenmäher die Drehzahl automatisch. Soweit wir im Test feststellen konnten, gibt es nur zwei verschiedene Drehzahlen, die automatische Umschaltung ist während des Mähens deutlich zu hören. Eigentlich eine gute Idee, jedoch kann dies manchmal bei sehr wechselhaften Rasen auch etwas stören. Am Ende unseres Testvideos haben wir auch einen Rasen gemäht der zum großen Teil sehr niedrig war, aber an einigen Stellen dann doch recht hohe Grasstellen aufwies. In so einem Fall schaltet der Rasenmäher gewöhnlich auf die langsame Drehzahl, das kann dann dazu führen dass der Rasenmäher ins Stocken kommt wenn unerwartet plötzlich hohes Gras auftritt.  Er hat quasi keine Zeit mehr sich anzupassen! Allerdings gab es diese Probleme relativ selten und nur bei ungewöhnlichen Rasenflächen, siehe unser Video.

Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE – viel Power aber lange Ladezeit

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-48V-Akku-Ladegeraet

Wie schon erwähnt wird der Stiga SLM 4048 AE mit einem 48V und 5Ah Akku ausgeliefert. Umgerechnet wären das also 240 Wattstunden, was wirklich schon eine sehr große Kapazität ist. Leider ist aber auch die Ladezeit mit dem mitgelieferten Ladegerät relativ lang. Ist der Akku völlig entladen, so benötigt man ganze 4 Stunden bis er wieder voll ist. Es gibt zwar auch ein Schnellladegerät mit dem man den Akku in zwei Stunden laden kann, aber das müsste optional dazugekauft werden. Hat man einen besonders großen Garten, ist es dann aber vielleicht sinnvoller einen zweiten Akku zu kaufen. Mit ca. 200 Euro ist ein Akku allerdings nicht ganz billig. Bedenkt man allerdings welche Kapazität der Akku besitzt, so liegt man im Preis immer noch vergleichbar günstig, wenn man es mit einigen anderen Akku-Rasenmähern vergleicht.
Der Akku verfügt auch über einige LEDs und einen Taster, damit kann man jederzeit checken wie weit er noch aufgeladen ist. Schade ist nur dass man das in der Sonne oft nicht erkennen kann. Ist der Akku fast komplett entladen, dann leuchtet beim Drücken gar keine LED mehr. Schöner wäre es gewesen wenn dann vielleicht eine rote LED leuchten oder blinken würde.
Der Akku lässt sich relativ flott einsetzen und auch wieder entnehmen, ungünstig ist allerdings dass dabei die Klappe nicht von alleine auf bleibt, so braucht man immer beide Hände dafür. Zudem muss man immer etwas aufpassen dass kein Schmutz in das Fach fällt, da sich dieser genau bei den Kontakten sammelt.
Damit der Akku-Rasenmäher nicht versehentlich oder von Unbefugten eingeschaltet werden kann, gibt es noch eine Art Sicherheitsschlüssel. Man muss ein kleines Plastikteil im Akkufach einstecken, erst dann kann man den Rasenmäher über den Griff starten (mittlere Bild unten).

Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE – schafft bei uns im Test 255 bis 300 m² mit einem Akku

Um den Rasenmäher etwas intensiver zu testen, haben wir unsere Rasenfläche extra etwas länger wachsen lassen. Wie bereits erwähnt liegt unsere Rasenfläche teils am Hang, teils in der Sonne und im Schatten, daher haben wir recht unterschiedlich hohe Stellen sowie einiges an Moos.  An einigen Stellen haben wir vielleicht 5 cm an anderen schon 12 cm Rasenhöhe, am besten schaut Ihr euch das auf den Bildern und im Video selbst an.

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-48V-Testflaeche-1

Jedenfalls haben wir es geschafft fast die komplette Fläche zu mähen, lediglich ca. 5 qm blieben übrig. Wir haben also ziemlich genau 1 Stunde gemäht und dabei 255 m² Rasenfläche geschnitten. Wie man im Video sieht gab es dabei nicht die geringsten Probleme, der Rasenmäher kam auch bei den höheren Stellen nicht ins Stocken. Verwendet haben wir durchgängig die Stufe 2, was mit 35 mm schon ein sehr kurzer Rasen ist. Dank des leichten Gewichtes konnte auch am Hang gut gemäht werden. Vorteilhaft ist dabei, dass der Rasenmäher zwei Schalter am Griff besitzt, so kann man auch sehr gut mal mit einem Arm (links als auch rechts) mähen.

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-Handgriff-Schalter

Um den Stiga SLM 4048 AE an die Grenzen zu bringen, haben wir noch ein Grundstück mit zum Teil extrem hohen Gras gemäht. Wie man aus den Bildern ersieht war hier teilweise das Gras fast so hoch wie der Rasenmäher. Hier kam der Stiga SLM 4048 AE dann nicht immer durch, wie man im Video sieht kam es dann doch recht oft zum Verstopfen und zum automatischen Abschalten. Auch wenn wir dann die Schnitthöhe um eine weitere Stufen erhöht hatten, klappte das Mähen nicht ohne stocken. Also für besonders hohen Rasen ist der Stiga SLM 4048 AE nicht wirklich gedacht. Bei solch hohen Rasenflächen hätten allerdings auch schon einige kleine Elektromäher so ihre Probleme. Mit etwas Mühe haben wir es aber immerhin doch noch geschafft auch diese Härtetest-Testfläche ordentlich zu mähen. Erstaunlich war, dass der Rasenmäher hier sogar ca 300 m² geschafft hat, obwohl er an einigen Stellen schon immer wieder mal ins Stocken kam.

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-48V-Testflaeche-Haertetest-2

Unser Test-Fazit zum Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE

Akku-Rasenmaeher-Test-Stiga-SLM-4048-AE-zentrale-Hoehenverstellung-1Der Akku-Rasenmähers Stiga SLM 4048 AE macht auf normalen Rasenflächen einen guten Job und hält mit einem Akku besonders lange durch. Wer in seinem Garten unter 300 m² Rasenfläche besitzt, sollte in vielen Fällen mit einer Akkuladung alles mähen können, auch wenn der Rasen mal etwas höher ist. Mäht man wirklich regelmäßig, so wird man vermutlich  auch noch etwas darüber hinaus kommen. Es ist allerdings kein Rasenmäher für extrem hohes Gras (über 12cm) , hier fehlt dann doch etwas Kraft. Gefallen hat uns die einfache Handhabung, das leichte Gewicht und der zuverlässige Grasfangkorb. Er wird randvoll befüllt und kann leicht entnommen und wieder angesteckt werden. Auch die Lautstärke ist durchaus in Ordnung, er ist etwas leiser als so mancher Elektromäher. Am Ohr haben wir 76 dB und in Griffhöhe haben wir  79,5 dB an Lautstärke gemessen, wenn er die Drehzahl etwas erhöht dann kommen ca. 2 dB dazu. In größerer Entfernung, ca. 20-30 Meter ist er nur noch schwach zu hören, den Nachbar wird es freuen.
Die lange Ladezeit von 4 Stunden ist nur dann ärgerlich, wenn man mehrere Akkuladungen für seinen Rasen benötigt, denn dann macht es Sinn sich noch einen zweiten Akku zu kaufen. Kommt man mit einer Ladung hin, was in vielen Gärten der Fall sein sollte, kann einem die Ladezeit ziemlich egal sein.
Bezogen werden kann der Stiga Rasenmäher über einige Baumärkte oder z.B. Online über Contorion*, zeitweise auch über Amazon*.

Video zum Test des Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE


Technische Daten zum Akku-Rasenmäher Stiga SLM 4048 AE

 Akku-Rasenmäher STIGA SLM 4048 AE
HerstellerSTIGA
Schnittbreite38 cm
Schnitthöhe25-75 mm
Schnitthöheneinstellungzentral
Schnitthöhenpositionen6
Material MähdeckPolypropylen /ABS
MulfunktionJa (Mulcheinsatz im Lieferumfang)
GrasfangkorbJa, 40 Liter
Grasfangkorb Füllanzeigenur Sichtfenster
RäderDurchmesser hinten 250mm
Durchmesser vorn 150mm
Kugelgelagerte Rädernein
RadantriebNein
Verstellbarer HandgriffJa, mit Schnellspanner
Zusammenklappbarer HolmJa mit Schnellspannern
AntriebsenergieLitium-Ionen-Akku
Akku-Spannung48V
Akku-Kapazität5Ah (240 Wh / Nennleistung 216Wh)
Motorleistung500W
Motorbauartbürstenloser Elektromotor
Anzahl der Akkus1
Ladezeitca. 4 Stunden (Standard Ladegerät)
Arbeitsflächelaut Hersteller bis zu 500m²
im Test schafften wir 255qm bei einer höhere Grasfläche mit Moos (Höhe ca. 5 bis 10cm) mit einer Akku-Ladung
Laufzeitbei unserer Testfläche ca. 50 Minuten
Schalldruckpegelam Ohr des Bedieners 78 dB(A)
Garantierter Schallleistungspegel 92
AbmessungenBreite 43 cm, Länge 128 cm, Höhe 106 cm
Gewicht netto/bruttoHerstellerangabe 14 kg
Gewogen mit Akku 14,3 kg
Akku im LieferumfangJa
Ladegerät im LieferumfangJa
Kosten ErsatzakkuStiga 48V/5 Ah Ersatzakku ca. 200 €
Bezugsquelleu.a. hier über Contorion* oder zahlreiche Baumärkte, zeitweise auch über Amazon*

Siehe auch

Akku-Mäher Stiga SLM 4048 AE
  • Ausdauer
  • Kraft
  • Schnitthöhenverstellung
  • Ladezeit
  • Ausstattung
4

Kurzfassung

+ Hohe Akku Kapazität
+ Lange Laufzeit
+ Verstellbarer Holm Neigungswinkel
+ Schnellspanner
+ Leicht
+ Mulchfunktion

– Lange Ladezeit
– nicht für extrem hohen Rasen
– Messer könnte schärfer sein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

scroll to top