Gloria Finecut Test – wie gut ist der innovative Rasenkantenscheider bzw. Rasentrimmer wirklich?

Gefällt dir der Artikel? Dann unterstütze Autoren und teile ihn mit deinen Freunden.

Gloria Finecut  nennt sich ein neuer interessanter Akku-Rasenkantenscheider der etwas anderen Art. Das Besondere an dem neuen Rasenkantenscheider ist die enorme Schnittbreite von 25cm. Damit eignet sich das Gerät besonders auch für  Besitzer von Rasenmährobotern, da diese nicht selten breitere Rasenkanten oder kleine Bereiche beim Mähen auslassen. In meinem Praxistest hat das Gerät aber nicht nur bei der Schnittbreite, sondern auch bei der Handhabung tatsächlich beeindruckt. Was der Gloria Finecut genau kann und wo vielleicht noch Schwächen sind, erfahrt ihr in diesem Praxistest und Video.

Am Rasentrimmer kommt niemand vorbei, egal ob er Rasenmähroboter oder Rasenmäher nutzt

Jeder Hausbesitzer der etwas Rasen im Garten hat, braucht gewöhnlich auch einen Rasentrimmer. Jeder weiß ja dass der Rasen erst dann wirklich gut aussieht, wenn auch die Ränder geschnitten sind. Je nach Gartengestaltung wird man mit dem gewöhnlichen Rasenmäher meistens nicht alle Ränder sauber mähen können, unschöne Rasenkanten bleiben fast immer irgendwo stehen. Noch schlimmer sieht es oft mit den Rasenmährobotern aus. Rasenmähroboter sind zwar sehr nützliche Geräte die einem viel Arbeit abnehmen können, das habe ich ja erst kürzlich in diesem Ecovacs Goat Rasenmährobotertest gezeigt. Dennoch haben Rasenmähroboter oft auch einen Nachteil, in vielen Fällen mähen sie die Ränder nämlich noch schlechter als ein Rasenmäher. Schon aus Sicherheitsgründen als auch um nirgends hängen zu bleiben, lassen Rasenmähroboter nicht selten 10 bis 40 cm am Rand stehen, je nach Modell. Und das halt sowohl an Mauern als auch um Bäume und Büsche.

Hier mal ein paar Bilder was unser getestete Ecovacs Roboter Goat* so im Alltag stehen lässt. Damit man es besser sieht habe ich einige Stellen rot markiert.

Also egal ob man mit Roboter oder Rasenmäher mäht, man kommt nicht dran vorbei nach dem Mähen den Rasentrimmer rauszuholen. Hier haben sich eigentlich vorwiegend die Geräte mit Faden oder Kunststoffmesser durchgesetzt (Bild rechts), obwohl diese den Rasen eigentlich weniger schneiden sondern vielmehr zerfetzen. Nachteil dieser herkömmlichen Rasentrimmer- Lösung ist also ein recht unsauberer Schnitt und zum Teil eine gewöhnungsbedürftige Handhabung. Nicht jeder kommt mit den herkömmlichen Faden / Messer Rasentrimmern gut zurecht, ich kenne einige Leute die bei jedem Schnitt fluchen oder unzählige Messer an irgendwelchen Kanten verschleißen. Besonders ältere Leute im Rentenalter haben da manchmal ihre Probleme mit der richtigen Führung. Manche setzen lieber auf die Nylon-Fäden statt Kunststoffmesser, allerdings ist das oft nicht weniger nervig, manchmal ist der Faden schneller weg als man gucken kann und dann geht das Wurschteln mit den Spulen und Faden los. Besonders schön ist das manchmal bei Trimmern die zwei Fäden nutzen 😉  Also ob Kunststoffmesser oder Faden besser ist, ob ein oder zwei Fäden, da gibt es viele Meinungen und Vorlieben. Die einen bevorzugen das, die anderen dies, meine Frau aber auch ich nutzten bisher vorwiegend einen Rasentrimmer mit Kunststoffmesser. Beide Arten haben aber den Nachteil dass man ständig Messer oder Fäden nachkaufen muss. Das verursacht nicht nur laufende Kosten sondern führt auch hin und wieder zu dem Problem dass es oft nach einigen Jahren schwierig wird die passenden Messer oder Spulen überhaupt noch zu bekommen.

Gloria Finecut – eIn Rasentrimmer ohne Faden oder Kunststoffmesser

Ganz anders ist jetzt der neue Gloria Finecut Rasenkantenschneider bzw. Rasentrimmer. Er zerfetzt nämlich nicht den Rasen mit einem sehr schnellen Kunststoffmesser oder Fäden, sondern schneidet den Rasen wirklich richtig mit einer Art Schere ab. Der Gloria Finecut Rasenkantenschneider hat vorne zwei Messer mit vielen Zacken die gegenseitig ineinandergreifen, er ähnelt im Aufbau somit ein wenig den Messern einer kleinen Heckenschere. Die Messer bewegen sich hier beide sehr schnell hin und her und schneiden so den Rasen wirklich sehr sauber ab. Kunststoffmesser oder Fäden sind hier nicht nötig, also es entstehen somit auch keine weiteren Kosten mehr.
Jetzt wird sicher der ein oder andere sagen: „das ist nicht neu, solche Rasenkantenscheren die elektrisch oder mit Akku funktionieren gibt es ja schon schon lange auch von anderen Anbietern“. Das stimmt natürlich, der große Nachteil der bisherigen Rasenscheren war jedoch die enorm kleine Schnittbreite. Viele Geräte haben gerade mal 8 cm Schnittbreite, damit ist das Anwendungsgebiet doch sehr begrenzt.
Aus diesem Grund habe ich mir auch nie so eine kleien Akku-Gartenschere gekauft, für größere Rasenflächen oder die breiten Roboterränder sind die mir bekannten Geräte bislang einfach zu schmal gewesen obwohl mir die Vorzüge des Schnittbildes schon klar waren. Beim neuen Gloria Finecut ist das endlich viel besser gelöst, er hat tatsächlich eine große Schnittbreite von 25 cmDas ist wirklich eine enorme Breite für einen Rasenkantenschneider. Damit kann man nicht nur die herkömmlichen Ränder sehr schnell und ordentlich schneiden sondern auch richtig breite Streifen die der Rasenmähroboter stehen lässt.  Und wie ihr in meinem Video und den unteren Bildern seht, funktioniert das tatsächlich richtig gut und flott.

Vor dem Test dachte ich noch man müsste vielleicht mit dem Fincut  sehr langsam vorangehen damit alles erfasst wird, aber es zeigte sich dass man mit dem Gloria Fincut durchaus richtig flott schneiden kann. Die Messer bewegen sich so schnell und der Rasenkantenschneider lässt sich so gut mit den Rädern führen dass man so lange Kanten wie im oberen Bild richtig flott sehr sauber mähen kann. Selbst wenn man wie hier bald eine Breite von 50 cm schneiden muss, reichen zwei Bahnen und alles ist weg.  Für solche Kanten ist es wirklich ideal und deutlich besser als die bisherigen Trimmer.

Gloria Fincut lässt sich durch Bodenabstandhalter sehr einfach führen

Bei den Arbeiten merkt man auch schnell dass sich das Gerät sehr leicht und flott führen lässt. Da der Gloria Finecut ja praktisch auf zwei Rädern gerollt wird, hat man kein Gewicht beim Schneiden zu tragen. Das Gerät ist mit fast genau 3kg (inkl. Akku) aber auch so nicht sonderlich schwer. Man braucht auch keine Angst haben es irgendwie zu verkanten und mit den Messern in den Boden zu kommen, zwei Abstandshalter (siehe Bild unten) auf der Unterseite sorgen dafür dass das Messer immer einen Abstand zum Boden hat. Dadurch können auch Ungeübte, die sich ansonsten mit herkömmlichen Faden-Trimmern etwas schwer tun,  eigentlich sofort sehr gut mit dem Finecut mähen.

In der vorgegebenen Standard-Einstellung die man schon bei Anlieferung vorfindet, schneidet der Finecut den Rasen stets in in einer Höhe von 3cm ab, in den meisten Fällen dürfte das auch die optimale Höhe sein. Wer aber die Rasenkanten lieber etwas länger haben möchte, kann die Schnitthöhe jedoch auch auf 4 oder 5cm verstellen indem er die Räder in einem anderem Loch montiert (Bild unten). Für diesen Zweck liefert der Hersteller einen Inbusschlüssel mit.

Schnitthöhe durch Räder veränderbar

Auch schwierige Stellen mäht der Gloria Fincut sehr gut

Da man den Gloria Fincut sehr präzise bewegen und auch den Neigungswinkel der Führungsstange per Knopfdruck verstellen kann, sind auch schwierige Stellen die mit einem herkömmlichen Trimmer kaum zu mähen sind, mit dem Fincut kein Problem. So konnte ich beispielsweise auch hervorragend unter einem Balkonkraftwerk (kleine Solaranlage auf der Wiese, siehe Balkonkraftwerk-Tutorial) mähen. Selbst unter die schmalen Vorderkanten kann man mit den Messer sehr schön schneiden ohne Angst haben zu müssen dass man das Solarpanel beschädigt.

Aber auch an Steigungen oder an Stellen wo der Rasenmähroboter einfach nicht hin kommt kann man flott mit dem Gloria Finecut mähen. Dank der großen Schnittbreite lassen sich sogar kleine Flächen  bei denen man sich sonst mit dem Rasenmäher abgemüht hat, komplett mit dem Finecut schneiden. Durch die lange Laufzeit des Akkus (60 Minuten bei 2,5Ah) wären sogar etwas größere Flächen kein Problem für den Finecut.

Lieferumfang des Rasenkantenscheiders Gloria Finecut

Geliefert wird der Gloria Finecut in einem recht kompakten Karton. Das Gerät wird fast betriebsbereit geliefert, lediglich die Führungsstange ist in zwei Teile erlegt.

Wie in der oberen Abbildung zu sehen ist wird neben dem eigentlichen Rasenkantenschneider, auch ein Ladegerät und ein Bosch Akku 18V/2,5 Ah mitgeliefert. Bei den Akkus arbeite Gloria schon eine Weile mit Bosch zusammen, das heißt es werden die selben Akkus verwendet die auch in den üblichen 18V Bosch-Gartengeräten verwendet werden. Solltet ihr also schon Bosch-Gartengeräte zuhause haben, dann könnt ihr diesen Akku auch für eure Bosch-Geräte wie Heckenschere, Trimmer, Schrauber oder was auch immer nutzen. Umgekehrt geht es natürlich auch, ihr könnt eure vorhandenen Akkus auch für den Gloria Finecut nutzen, eine praktische Sache. Statt dem Steckernetzteil, könnt ihr bei Bedarf natürlich auch euer Bosch Ladegerät für die Ladung des Akkus nutzen.  Falls ihr also schon Bosch Akkus und Bosch Ladegerät habt, dann könnt ihr den Finecut sogar sehr preiswert ohne Akku hier bei Amazon* bekommen.
Die Laufzeit den mitgelieferten 18V/2,5 Ah Akkus wird mit 60 Minuten ausgegeben, was in der Praxis in etwa hin kommen dürfte. Ich habe bislang mit einem Akku immer meine kompletten Rasenkanten im Garten schneiden können ohne dass der Akku komplett leer wurde. Mit dem alten Rasentrimmer habe ich das meistens nicht geschafft! Mit einem 4Ah Akku könnte man sogar über 1 1/2 Stunden mähen.
Ein Besonderheit am Gloria Finecut ist noch die Akku-Kapazitätsanzeige am Griff, einige andere Gloria Geräte wie der Gloria MultiJet 18V hatten schon ähnliche Anzeigen. Sobald man das Gerät einschaltet, zeigen vier grüne LEDs an wieviel Kapazität noch im Akku ist (siehe Bild unten). An sich eine feine Sache, leider lassen sich die leuchtenden LEDs in der Sonne schwer erkennen.

Gute Kapazitätsanzeige, leider in der Sonne schwer erkennbar

Gute Kapazitätsanzeige, leider in der Sonne schwer erkennbar

Aus Sicherheitsgründen müssen beim Gloria Fincut zwei Tasten am Griff betätigt werden damit die Messer anfangen zu laufen. Nachdem die Messer laufen muss der seitlichen Knopf nicht mehr gedrückt werden. Etwas schade ist dass man den Sicherheitsknopf nur auf der linken Seite angebracht hat, ich habe ihn aus Gewohnheit oft auch auf der rechten Seite gesucht. Viele andere Geräte haben solche Sicherheitsknöpfe eigentlich auf beiden Seiten, schade dass man hier einen Knopf eingespart hat. Den Akku kann man unter dem Griff jederzeit leicht einstecken oder per Tastendruck entnehmen.

Über zwei blaue Tasten kann jederzeit der Winkel zur Führungsstange in mehreren Stufen verstellt werden. Das kann nötig sein wenn man am Hang mäht oder wenn man unter Gegenständen mähen muss. Es kann aber auch genutzt werden um den Gloria Fincut einfach gerade abzustellen oder ihn platzsparend an eine Wand zu hängen.

Etwas Pflege brauchen die Messer

Wie bei einer Heckenschere eigentlich auch üblich, sollte man die Messer nach jedem Gebrauch ein wenig ölen damit diese immer leichtgängig schneiden. Das Öl entfernt auch Harz und verhindert so das Verkleben der Messer, das spart auch Akku-Kapazität und verhindert zudem die Korrosion. Ich verwende hier immer ein Sprühöl, das ich nach dem Schnitt und Abkehren des Messers von oben und von unten aufsprühe. Ein paar Messerbewegungen und schon verteilt sich das recht gut. So erlebt man keinen böse Überraschungen falls man das Gerät mal länger eine Weile nicht nutzt. Empfehlen kann ich das von Einhell* oder LIQUI MOLY*. 

zuletzt aktualisiert.: 15.04.2024 um 04:48 Uhr * Hier werden Partnerlinks bzw. Affiliate genutzt- Wenn Du über eine Affiliate Link ein Produkt kaufst unterstützt Du unsere Seite da wir eine kleine Provision erhalten. 

Für die normale Pflege braucht man das Messer nicht zu öffnen, da genügt es vorne die Klingen zu ölen. Sollten die Messer jedoch trotzdem schwergängiger werden oder sogar klemmen, so kann man die Unterseite am Gerät abschrauben und das Messer leicht herausnehmen. Der Hersteller empfiehlt dass man das hin und wieder mal macht um es komplett zu säubern oder zu ölen. Im Test mussten wir das auch einmal machen weil ich versehentlich in eine dicke Wurzel mit dem Messer gekommen bin und sich so das Messer irgendwie verklemmt hat. Normalerweise passiert das nicht wenn mal ein Stein oder sogar ein Nagel zwischen die Klingen kommt. In der Regel blockiert das Messer sofort und das Gerät schaltet sich ab. Im Test kam das öfters mal vor weil ich bei meinem Balkonkraftwerk einige Erdnägel im Rasen stecken habe, verklemmt hat es sicher aber nur einmal. Man sollte natürlich möglichst vermeiden dass so etwas in die Messer kommt, aber in der Regel passiert nichts. Einmal hat sich aber offenbar ein Messer leicht verzogen und das Messer klemmte. Nach dem Herausnehmen ließ sich der Fehler durch leichtes Nachbiegen und Säubern allerdings schnell wieder korrigieren.

Wie man in den Bildern sieht sammelt sich im Messer auch schon etwas Schmutz an, man sollte es daher wirklich hin und wieder säubern. Sollte das Messer irgendwann mal stumpfer werden, so kann man dieses übrigens auch wieder schärfen, ähnlich wie eine Schere. Schade ist dass die Schrauben der Abdeckung nicht mit Metallgewinden versehen sind, sie sind nur in Kunststoff eingeschraubt. Hier hat der Hersteller leider ein wenig gespart. Man sollte daher aufpassen dass man diese nicht überdreht. Die Messer sind von der Stärke und Schnittleistung ok, etwas stärkere Messer wären zwar noch besser, würden aber auch das Gewicht erheblich erhöhen, ich denke hier hat der Hersteller einen recht guten Kompromiss gefunden.

Mein Fazit zum Rasenkantenscheider Gloria Finecut

Hier ist dem Hersteller Gloria mal wieder eine wirklich gute und nützliche Idee gekommen, der Kantenschneider Finecut gefällt mir einfach sehr gut und ich verwende ihn tatsächlich schon jetzt wesentlich mehr als meinen herkömmlichen Trimmer. Man fragt sich eigentlich wieso nicht schon vorher jemand eine Rasenschere mit dieser enormen Schnittbreite herausgebracht hat. Für Besitzer von Rasenmährobotern ist der Gloria Finecut schon fast ein Muss. Aber auch für alle anderen Besitzer eines Garten dürfte der Finecut eine echte Erleichterung sein. Durch die große Schnittbreite kann man nicht nur Ränder sondern auch unzugängliche Stellen einfach schneller mähen als mit dem Rasenmäher. Und das sogar noch sauberer als mit dem Rasenmäher!
Man sollte nur ein wenig darauf achten dass man mit den Messern möglichst nicht in Äste, oder Wurzeln schneidet, dann dürfte das Messer auch lange scharf bleiben. In unwegsamen Gelände mi vielen Steinen und Sträuchern hat natürlich auch ein herkömmlicher Faden/Messer Trimmer nach wie vor seine Berechtigung, aber bei den herkömmlichen Rasenkanten und Flächen im Garten kann ich den Gloria Finecut nur empfehlen! 
Wer schon 18V Bosch Akkus zuhause hat, kann den Finecut sehr preiswert ohne Akku hier bei Amazon* bestellen. Aber auch mit Akku hält sich der Preis noch im üblichen Rahmen für einen guten Rasenkantenscheider (siehe Amazon*). Wollt ihr weiterhin über ähnliche Tests informiert werden, am besten meinen Newsletter oder Youtube Kanal abonnieren, beides ist völlig kostenlos.

zuletzt aktualisiert.: 14.04.2024 um 23:41 Uhr * Hier werden Partnerlinks bzw. Affiliate genutzt- Wenn Du über eine Affiliate Link ein Produkt kaufst unterstützt Du unsere Seite da wir eine kleine Provision erhalten. 

Gloria Finecut Test - Sehr gut
  • Ausstattung
  • Bedienungsanleitung
  • Verarbeitung
  • Preis - Leistungsverhältnis
4.9

Zusammenfassung

+ schneller Kantenschnitt
+ Enorme Schnittbreite
+ Leichte Handhabung auch für ungeübte
+ sehr sauberer Rasenschnitt
+ nutzt gängige 18V Bosch Werkzeug-Akkus
+ Kapazitätsanzeige
+ lange Laufzeit

– Kapazitätsanzeige in der Sonne schwer erkennbar

Technischen Daten des Finecut auf einen Blick

Gloria Finecut 18V
Schnittbreite25 cm
Schnitthöhe30mm / 40mm und 50 mm
Akku-TypBosch Standard Akku 18V (18V/2,5V im Lieferumfang)
KapazitätsanzeigeJa, am Gerät
Neigungswinkel verstellbarJa
Messer entnehmbarJa
Laufzeit60 Minuten mit 2,5Ah Akku / 90 Minuten mit 4 Ah Akku
Geschwindigkeit/Hubzahl1100 / Min.
Gewicht mit Akku3 kg
Bezugsquelle / ShopAmazon Shop*

 

Tueftler Youtube Video anschauenVideo zum Gloria Finecut

 

Tueftler-Kaffespende

Weitere Links zum Thema

 

 

Gefällt dir der Artikel? Dann unterstütze Autoren und teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

scroll to top