Solaranlage oder Akku selbst bauen, wo bekommt man was? Was braucht man? Tipps für Einsteiger!

Gefällt dir der Artikel? Dann unterstütze Autoren und teile ihn mit deinen Freunden.

Weil immer wieder danach gefragt wird, hier meine stets aktuelle Akku- u. Solar-Einkaufsliste. Also Viele Dinge die man oft braucht oder sucht aber schlecht findet!

Solar- und Akku Zubehör mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Auf dieser Seite empfehle ich Geräte und Zubehör die in Zusammenhang mit dem Eigenbau von Solar-Speichern oder kleinen bis mittleren Solaranlagen verwendet werden könnten. Dies sind alles Produkte die ich selber nutze, genutzt habe oder testen konnte. Zudem finden Solar-Einsteiger auf dieser Seite einige wissenswerte Tipps die hin und wieder ergänzt werden!
Grund dieser Liste sind immer wieder Anfragen, in denen gefragt wird wo man dies oder jenes bekommen kann. Oft wird gefragt weil der Artikel vielleicht in einem Projekt oder Video erwähnt wurde oder zu sehen war. Eigentlich liste ich bei jedem Projekt das Material auf welches ich verwende, aber natürlich kann ich nicht in jedem Video alles auflisten was man so brauchen könnte. Damit ihr euch so manche Nachfrage ersparen könnt aber auch um schnell Nachfragen beantworten zu können, findet ihr auf dieser Seite  also nochmal zentral alle interessanten Bezugsquellen zu Artikeln die man so als Solar- und Akku-Tüftler vermutlich irgendwann brauchen könnte. Diese Liste nutze ich jetzt selbst immer wieder als Einkaufsliste, ich werde diese somit auch oft ergänzen  und aktualisieren falls ich noch was nützliches gekauft oder getestet habe. Das gute ist das ihr zu nahezu allen Produkten auch Projekte, Tests oder Infos auf meiner Seite findet. Zudem kann ich euch zu einigen Produkten auch einen Rabatt Coupon auflisten, wenn ihr diesen bei der Bestellung im jeweiligen Shop Warenkorb angebt, dann solltet ihr ein paar Prozent Nachlass erhaltet.  Viel Erfolg beim Durchstöbern – Euer Tüftler

Meine bevorzugten Anbieter von LiFePO4 Zellen für Akku Eigenbau

Auf was man beim Zellen Kauf achten sollte erfahrt ihr hier. (wird ständig ergänzt/aktualisiert)

TIPP für Einsteiger: Falls du ein 48V Akku bauen oder kaufen willst, denk dran das es verschiedene 48V Akkus gibt. Einige Hersteller bieten Varianten mit 15 und andere mit 16 Zellen an. Die Ausgangsspannung ist also ca. 3,2V unterschiedlich, daher dürfen diese nicht kombiniert werden!
Wenn Du einen 48V-Akku nur mit zwei Solarpanels in Reihe laden willst, dann baue oder kaufe Dir möglichst keinen 16 Zellen, sondern ein 15-Zellen-Akku. Da die Vmp-Spannung von Solarpanels oft deutlich unter 40V liegt, können 15-Zellen-Akkus einfach effizienter und mit höheren Strömen im Boost-Modus geladen werden als 16 Zellen-Akkus. Bei einem 16-Zellen-Akku würdest du unnötigerweise Energie verschenken, weil der Laderegler schon bei kleinen Wolken nicht mehr genug Spannungsdifferenz zum Regeln zur Verfügung hat. Wenn du schon einen 16-Zellen-Akkus hast, dann benutze entweder zwei Panels mit hohen Vmp Spannungen (möglichst über 40V) zum Laden oder überlege 3 Panels in Reihe zu schalten. Aber Achtung, bei 3 Panels hat man eine sehr gefährliche Spannung. Hier sollte man genau wissen, was man tut. Zudem werden bei 3 Panels in Reihe die Laderegler oft sehr teuer. Also ein 15-Zellen-Akku ist in vielen Fällen besser für DIY-Solarbauer geeignet, um mehr Sonnenenergie zu nutzen. Leider nutzen noch heute viele Bastler in ihren Projekten die falsche Zellenanzahl. Prüfe vor dem Kauf des Akkus immer ob Dein Wechselrichter auch mit 15-Zellen-Akkus zurecht kommt. Bei vielen lässt sich die Spannung einfach einstellen. Beliebte Geräte wie Victron MultiPlus*, Sun600*, Lumentree* usw. arbeiten natürlich auch genauso gut mit 15 Zellen zusammen.

Gute betriebsfertige LiFePO4 Akkus / Speicher (getestet) – ideal für Solaranlagen, Wohnmobile, Gartenhaus etc.

Balancer fuer 24V 36V und 48V Batterie ReihenschaltungenTIPP für Einsteiger: Achtung, 24V LiFePo4 Akkus kann man in der Regel nicht in Reihe schalten um sie für 48V zu nutzen. Nicht selten denken Einsteiger, dass erst mit 24V anfangen können und später die 24V-Akkus durch eine Reihenschaltung auch für 48V in Reihe nutzen können. Leider geht dies in der Regel nicht! Zum einen, weil oft ein BMS in den Akkus verbaut ist, welches dafür ungeeignet ist und somit schon  der Hersteller eine Reihenschaltung untersagt. Aber selbst wenn dies ginge, so wäre bei einer Reihenschaltung immer ein Balancer nötig. Bedauerlicherweise werden Balancer für 24V Akkus praktisch überhaupt nicht angeboten, diese gibt es nur für 12V Akkus oder halt für einzelne Zellen.. Eine Nutzung ohne Balancer ist quasi nicht empfehlenswert und wird bald Probleme bereiten. Wenn ihr also mit 48V arbeiten wollt, dann kauft oder baut euch am besten wirklich einen 48V-Akkus mit 15 oder 16 Zellen. Alternativ kann man natürlich auch vier 12V Akkus in Reihe schalten, dafür wären dann 3 Balancer nötig. Achtet unbedingt darauf, dass ihr richtigen Balancer nehmt, konkrete Tipps findest du hier (LFP-Reihenschaltungen). Ein falscher Balancer kann zum Brand führen. Die beste Lösung ist und bleibt aber dennoch ein echter 48V Akku.

Labornetzteile und Ladegeräte zum Laden von Akkus (alle getestet)

 

Gute MPPT Solar-Laderegler für kleine und größere Solaranlagen

Alle hier empfohlenen Laderegler wurden getestet. Sie unterstützen neben gängigen Akkutypen auch die modernen LiFePo4 Akkus. Zudem sind alle für die Batteriespannungen 12V / 24V und 48V geeignet, dadurch ist man sehr flexibel und kann diese bei Spannungswechsel und Anlagenausbau weiter nutzen.

Zur Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks- Wenn Du über eine solchen Link ein Produkt kaufst, unterstützt
Du unsere Seite da wir eine kleine Provision erhalten. Affiliate Links werden auch mit * gekennzeichnet.

 

Solar und Batterie Wechselrichter sowie Spannungswandler

BMS und Balancer für Akku Bau sowie Batterie Ausgleicher (Equalizer) für Reihenschaltungen

Zellverbinder und andere Kleinteile für Akku-Bau und Stromverteilung

Zur Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks- Wenn Du über eine solchen Link ein Produkt kaufst, unterstützt
Du unsere Seite da wir eine kleine Provision erhalten. Affiliate Links werden auch mit * gekennzeichnet.

 

Gute DC & AC Sicherungen / Schutzvorrichtungen

Lasttrennschalter und stärkere Sicherungsautomaten z.B. für DC-Stromverteilung

Weiteres nützliches für DC-Verteilung   (z.B. für Batterie-Verteilerkasten)

 

Kabel / Leitungen für DC-Verkabelung

Zur Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliatelinks- Wenn Du über eine solchen Link ein Produkt kaufst, unterstützt
Du unsere Seite da wir eine kleine Provision erhalten. Affiliate Links werden auch mit * gekennzeichnet.

 

Material zum Bau von Akku-Packs und Akku-Gehäuse

Hilfreiche Messgeräte (fast alles selbst in Gebrauch)

Messinstrumente für Einbau (alle selbst in Gebrauch)

Wichtige Werkzeuge / Crimpzangen, Kabelschuhe usw. (alle selbst in Gebrauch)

Wann-braucht-man-Sperrdioden-fuer-Solarpanels

TIPP für Einsteiger: Wenn man Solarpanels verschiedener Marken und vielleicht leicht unterschiedlicher Mppt-Spannung (wenige Volt unterschiedlich) über ein Y-Kabel* oder T-Verteiler* parallelschalten und an einen Wechelrichter-Eingang anschließen möchte, sollte man sogenannte Sperrdioden* zur Entkopplung dazwischen stecken. Das gleiche empfehle ich wenn man Panels mit völlig unterschiedlicher Ausrichtung parallel schalten möchte. Auch hier sind Sperrdioden sinnvoll!  Beachten sollte man allerdings das die Ströme bei Sperrdioden nicht zu hoch werden. Auch 30A Dioden würde ich hier aufgrund der Wärmeentwicklung nicht sehr lange mit mehr als ca. 13A belasten. Auf gute Kühlung, wie Schatten im Außenbereich sollte man achten. Zudem sollte man Dioden immer an Stellen platzieren an die man im Nachhinein noch gut ran kommt, um sie bei einem Defekt schnell tauschen zu können. Wenn man es geschickt macht und ein wenig rechnet kann man so Wechselberichter viel besser mit Solarleistung belegen und kontinuierlicher über den Tag auslasten.

Solar Module, Balkonkraftwerke und Zubehör

Schutzvorkehrungen / Sicherheit

Sonstiges

Hilfreiche Software zum Zeichnen

 

Weitere Beiträge zum gleichem Thema

Du willst ungültigen oder falschen Link melden / Hier kannst Du das schnell erledigen - <hier klicken> DANKE

Hinweis (Vergriffenen Artikel bzw. ungültigen Link melden / Ergänzung mitteilen etc.)

    Ihre E-Mail-Adresse falls Rückfrage nötig (Pflichtfeld):

    Dein Anliegen wählen

    Nachricht mit fehlerhaftem Link / Ergänzungsempfehlung

     

    LiFePo4 - Anzeige


    Crimpzange - Anzeige


     


    ²)  Es ist nicht genau bekannt ob das Gerät allen deutschen VDE Empfehlungen, Richtlinien, Normierungen etc. entspricht, zumal sich diese in diesem Bereich öfters ändern. Somit ist auch nicht bekannt ob in Deutschland das Gerät überall zur Anmeldung/Einspeisung/Nutzung zugelassen wird. Sollte das geplant sein, solltet ihr euch vor dem Kauf darüber beim Anbieter etc. informieren.

    Rechtlicher Hinweis: Der Seitenbetreiber (Tueftler-und-Heimwerker.de) übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der veröffentlichten Projekte und Erläuterungen. Der Seitenbetreiber weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.

    Wichtiger Sicherheitshinweis und Haftungsausschluss ! (zum Lesen hier klicken)

    Die Autoren der Artikel und Videos sind bemüht alle Angaben und Erläuterungen korrekt und ohne Fehler zu veröffentlichen! Beachte jedoch das es sich nicht bei allen Autoren um ausgebildete Fachexperten handelt. Die Autoren entwickeln ihre Projekte und Beiträge gewöhnlich aus einem einem Hobby und eigener Erfahrung heraus! Ihr Fachwissen haben sie sich oft selbst erarbeitet! Daher habe bitte Verständnis dafür das die Autoren und Seitenbetreiber keinen Haftung übernehmen können, zumal sie ihr Wissen hier kostenlos bereitstellen!

    Es handelt sich auf dieser Seite also nicht um Lehrvideos oder Lehrbeiträge! Ziel ist es auch nicht zum nachmachen aufzufordern oder anzuregen, vielmehr möchten wir zu eigenen Projekten und Lösungen anregen und komplexe Dinge möglichst einfach für jedermann verständlich erläutern! Alle Angaben und Tipps sind daher ohne Gewähr! Jeder ist für sein Handeln und seine Fehler selbst verantwortlich! Bei allen Arbeiten sind die jeweiligen Sicherheitsvorschriften und allgemeinen Arbeitsvorschriften zu beachten! Dies gilt besonders auch beim Umgang mit Werkzeugen oder Strom. Sie müssen sich also vor dem arbeiten entsprechend informieren welche Fachkenntnisse für welche Arbeiten notwendig sind und wer diese durchführen darf!

    Der Betreiber dieser Webseite als auch die Autoren übernehmen keinerlei Haftung für Schäden und Verletzungen!

    * Was der Stern bedeutet 

    Diese Webseite soll Leser und andere Tüftler inspirieren und helfen. Hier gebe ich Wissen und langjährige Erfahrungen aus Hobby und Beruf weiter. Meine langjährige Technikerfahrung nutze ich auch, um Produkte ausgiebig und praktisch zu testen und meine persönliche Meinung und Empfehlungen abzugeben. Alle Artikel, Bauanleitungen, Projektbeschreibungen, 3D-Modelle, Tests, Zeichnungen stelle ich kostenlos bereit. Ich möchte mit meinen Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, damit sie ihr Projekt oder Vorhaben leichter selbst umsetzen können. Daher sind meine Inhalte kostenlos im Netz verfügbar und daher beantworte ich nach Möglichkeit gerne auch Fragen in den Kommentaren. Bauanleitungen mit Fotos, Videos, Zeichnungen usw. kosten aber auch richtig viel Zeit und Arbeit. Die zeitaufwendige Arbeit finanziere ich vorwiegend durch einige Werbeanzeigen, Spenden und sogenannte Affiliate-Links. Diese Links kennzeichne ich mit einem Sternchen (*). Ich verlinke ausschließlich auf Produkte und Seiten, die ich für ein Projekt selbst verwendet oder getestet habe oder ein Produkt, das ich aufgrund meiner Recherche empfehlen kann oder vielleicht bald selbst kaufe. Die Links helfen eigentlich allen, euch z.B. um geeignetes Baumaterial schneller zu finden, und mir bei der Finanzierung der Webseite.  Eine kleine Provision bekomme ich, wenn du auf einen solchen Link klickst und ein Produkt kaufst vom jeweiligen Affiliate-Partner wie Ebay, Amazon u.a.  Durch diese Provision wird diese Seite und unsere Projekte finanziert. Selbstverständlich verteuert sich dadurch das Produkt für euch nicht! Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat selbstverständlich keinerlei Einfluss auf unsere Emp­feh­lungen oder Inhalte. Natürlich werden auch Produkte und Material entsprechend kritisiert, wenn es bei Verwendung nicht überzeugen konnte. Selbstverständlich liste ich hier keine dubiosen Bezugsquellen auf bei denen ich schlechte Erfahrungen gemacht habe.

     

    Gefällt dir der Artikel? Dann unterstütze Autoren und teile ihn mit deinen Freunden.
    scroll to top