Grundkurs Möbelbau

Wer gerne mit Holz arbeitet wird früher oder später auch zu dem Thema Möbelbau kommen. Es macht einfach Spaß Möbel mit eigenen Händen in der eigenen Werkstatt zu erschaffen. Es müssen nicht immer große Dinge sein, eine kleine Kommode, ein Tisch oder ein Gartenstuhl ist mit etwas Vorbereitung schnell gebaut. Das Schöne daran ist, dass man sich an Möbeln eigentlich jeden Tag erfreuen kann. In diesem Beitrag möchte ich Euch ein interessantes Buch zum Thema vorstellen, welches sich besonders für Einsteiger gut eignet.

Wenige Bucherscheinungen zum Thema Möbelbau

Moebelbau-StuhlZum Thema Holz bzw. Holzwerken gibt es ja nun wirklich Bücher wie Sand am Meer, was verständlich ist denn schließlich arbeitet man schon viele Jahrhunderte mit Holz. Wenn man aber speziell zum Thema Möbelbau Bücher sucht, so sind relativ wenig neuere Buchtitel zu finden. Etwas besser sieht es hier bei den amerikanischen Titeln aus, die Amerikaner scheinen hier viel aktiver zu sein. Selbst bei den wenigen deutschen Titeln die sich scheinbar mit Möbeln beschäftigen, sind einige Werke nur übersetzte amerikanische Titel. Das muss nicht schlecht sein, jedoch haben die Amerikaner ein ganz anderen Geschmack, die Möbel und auch die Bauweise sind in den USA oft ganz anders als wir es in Deutschland gewohnt sind. Das kann zwar auch inspirierend sein, jedoch auch stören.
Da ich immer wieder nach einer Buchempfehlung gefragt werde, habe ich mich mal umgeschaut und nach einem echten deutschen Buch gesucht. Hier bin ich auf das Buch Grundkurs Möbelbau * von Heiko Rech gestoßen. Heiko Rech ist sicherlich vielen durch einige Videos bekannt, er ist Tischlermeister und gibt bereits seit 2012 auch Kurse im Bereich Holzwerken. Es gab bereits vor Jahren viele interessante Youtube Videos von Heiko Rech, wo er viel Fachwissen zum Thema Holzwerken vermittelt hat. Ich habe die Videos immer recht gerne angeschaut, wir hatten in einigen unserer Beiträge auch einige passende Videos verlinkt.  Leider sind viele Videos heute nicht mehr auf Youtube zu finden, alternativ bietet der Autor aber inzwischen interessante kostenpflichtige Videokurse an.

Buch „Grundkurs Möbelbau“ – Bunt, sachlich und fundiert

Auch wenn bei mir der Einstieg ins Thema Hobby-Holzwerken etwas zurück liegt und ich auch im Bereich Möbelbau schon ein klein wenig Erfahrung gesammelt habe, lese ich Bücher zum Thema immer noch sehr gerne um das Wissen auszubauen. Aus diesem Grund habe ich natürlich auch den Titel Grundkurs Möbelbau * gelesen, als ich von ihm hörte. Wie zu erwarten macht auch das neue Buch sofort einen sehr guten und wirklich fundierten Eindruck.

Buchvorstellung-Grundkurs-Moebelbau-Buch-Innen-400px

Man merkt gleich, der Autor weiß wovon er schreibt, er hat einfach Praxiswissen und Erfahrung die er gut rüber bringt. Auch die Gestaltung und das Layout des Buches ist sehr gelungen, an qualitativ guten Farbfotos wurde wirklich nicht gespart, es gibt wohl kaum eine Seite in dem 252 Seiten starke Werk, die nicht eine oder mehrere Farbfotos beinhaltet. Trotz allem muss ich sagen, dass das Buch nicht ganz meine Erwartungen erfüllt hat. Das liegt aber keineswegs am Autor, das Buch ist sehr fundiert und anschaulich geschrieben, es erfüllt nur meiner Meinung nicht die Erwartungen, die aufgrund des Buchtitels hervorgerufen werden. Ich dachte ursprünglich dass es sich um ein Buch handelt, das ganz speziell auf das Thema Möbelbau eingeht. Hier hatte ich an die Konstruktion oder das Design von Möbeln gedacht. Das vielleicht die verschiedenen Konstruktionsarten, Verbindungen und vielleicht Möbelbeschläge näher erläutert werden. Oder das anhand vieler Projekte vielleicht die Bauweise, deren Vor- und Nachteile erläutert werden.  Leider ist das alles nicht wirklich der Fall. Der Autor hat vielmehr Tipps und Ratschläge für ein allgemeinen Einstieg ins Holzwerken gegeben. Ein Buchtitel wie „Holzwerken- Der Einstieg“  oder “ Holzwerken – Die Grundlagen“ hätte nach meiner Meinung deutlich besser gepasst. Der Autor geht in dem Buch zum Beispiel lange auf die Einrichtung einer Werkstatt, auf geeignetes Holz, Handwerkzeuge und Sägen ein. Das sind alles interessante Themen, nur für diejenigen die speziell etwas zum Thema Möbelbau suchen, wirkt es oft falsch platziert. Ich glaube mit dem Buchtitel haben sich der Autor oder der Verlag keinen Gefallen getan wie auch schon die ersten Bewertungen bei Amazon* zeigen. Das Buch hätte deutlich bessere Bewertungen verdient und sicher auch bekommen wenn der Titel besser gewählt worden wäre.

Auf welche Themen geht das Buch „Grundkurs Möbelbau“ ein?

Den besten Eindruck vom Buch bekommt Ihr vielleicht wenn ich Euch zunächst die Titel der Kapitel und deren Umfang nenne.

  1. Die eigene Werkstatt  (Seite 8 bis 25)
  2. Das geeignete Material (Seite 27 bis 41)
  3. Warum Handwerkzeuge? (Seite 43 bis 71)
  4. Die richtige Säge (Seite 78 bis 115)
  5. Fräsen (Seite 117 bis 155)
  6. Schleifen (Seite 157 bis 171)
  7. Oberflächenbehandlung (Seite 174 – 184)
  8. Ein kleines Hängeschränkchen ( Seite 186 bis 222)
  9. Schrank mit Schubladen (Seite 224 bis 250)

Wie man sieht, sind das alles Dinge, die fast alle jeden Holzwerker betreffen. Sicher ist das auch Grundwissen, welches zum Möbelbau wichtig ist, von daher ist der gewählte Titel sicher nicht ganz falsch. Aber erwartet man hinter einem Titel „Grundkurs Möbelbau“ nicht eigentlich was anderes? Ihr könnt gerne Eure Meinung in den Kommentaren hinterlassen. Insbesondere wenn man sich schon einige Jahre mit Holzwerken beschäftigt und vielleicht einige andere Bücher zum Thema Holzwerken gelesen hat , hier bietet das Buch leider wenig Neues. Besonders ungünstig ist es wenn man früher schon viele Videos des Autors gesehen hat, vieles was im Buch gesagt wird sind dann oft nur Wiederholungen und das macht das Lesen leider weniger anregend.

Das ideale Buch für den Einstieg ins Thema Holzwerken

Nicht dass ich falsch verstanden werde, ich kritisiere nicht das Buch sondern den Titel. Es handelt sich hier wirklich um ein sehr gutes Buch für diejenigen Leser die gerade erst begonnen haben sich näher mit dem Thema Holz zu beschäftigen, egal ob sie Möbel, Design Objekte, Werkzeughilfen oder sonst etwas aus Holz bauen wollen. Insbesondere wenn man sich gerade eine kleine Werkstatt einrichten möchte und vielleicht noch das ein oder andere Werkzeug kaufen will, ist das Buch äußerst hilfreich. Man bekommt durchaus gute Tipps welche Werkzeuge am Anfang besonders wichtig sind und auf was man beim Kauf achten könnte. Schade ist hier lediglich, dass der Autor selten klar schreibt mit welchen Produkten er konkret gut Erfahrung gemacht hat. Es werden kaum Namen genannt und es gibt auch keinerlei Bezugsquellennachweis für Geräte oder Materialien.Schade, die fundierten Erfahrungen eines Fachmannes wären auch hier nützlich gewesen.Buchvorstellung-Grundkurs-Moebelbau-Buch

Natürlich werden im Buch verschiedene Holzarten und Holzplatten (z.B. Spannplatten, MDF, Tischlerplatten, Leimholz, Sperrholz u.s.w.) gut beschrieben, hilfreich sind auch viele Tabellen welche beispielsweise die gängigen Holzstärken im Holzhandel angeben. Sehr hilfreich ist sicher für viele das Kapitel über Kreissägeblätter, hier erläutert der Autor welche Arten, Materialien und welche Zahnformen es gibt und welches Blatt für welchen Schnitt (Längsschnitt / Querschnitt / Feinschnitt) empfehlenswert ist. Besonders umfangreich ist auch das Kapitel Fräsen, im Grunde enthält es die Informationen welche der Autor schon früher in diversen Videos vertreten hat. Er zeigt die verschiedenen Gerätearten Tauchfräsen, Kantenfräsen und die vielfältigen Fräserarten (Nutfräser, Profilfräser, Falzfräser, Bündigfräser, Wendeplattenfräser) und gibt wichtige Sicherheitstipps zum Umgang mit den Fräsern. Er zeigt wie man Schablonen baut und wie man mit einem Frästisch arbeitet.
Auch auf das wichtige Thema Oberflächenbehandlung geht der Autor in seinem Buch ein, leider ist dieses Kapitel aus meiner Sicht mit ca. 10 Seiten etwas knapp geraten, da hätte man einiges mehr schreiben können. Der Autor geht zwar kurz auf die wichtigsten Dinge ein, also beispielsweise Leinöl, Hartöl, Hartwachsöl und Wasserlack, jedoch vermisst man ein wenig Erfahrungswerte. Welches Öl oder welche Farbe konkret hat sich beispielsweise im Außenbereich oder bei bestimmten Anwendungen als besonders vorteilhaft erwiesen, solche Fragen bleiben leider offen.
An echten Möbelbauprojekten gibt es wie schon erwähnt nur zwei. Sehr schön dabei ist, dass ordentliche bemaßte Zeichnungen im Buch zu finden sind, diese gehen sogar über mehrere Seiten. Auf der mitgelieferten DVD findet man die Zeichnungen noch mal als PDF, leider aber nicht die Sketchup-Datei.  Auch erfährt man im Rahmen der Projekte welche Arten es von Topfscharnieren gibt und wie man diese einbaut. Das Ganze ist auch wirklich vorbildlich bebildert .

Für diejenigen die ein Video bevorzugen, hat der Autor noch einige Videos auf die DVD gepackt, welche folgende Titel tragen:

  • Umgang mit der Tischkreissäge
  • Umgang mit der Oberfräse
  • Umgang mit dem Frästisch
  • Wie arbeitet man mit der Flachdübelfräse?
  • Das Schreinerdreieck
  • Beschlagauswahl Topfbänder
  • Beschlagauswahl Schubladenführungen

Die Videos kommen insgesamt auf ca. 90 Minuten, sie ähneln den bekannten Videos des Autors und scheinen zum Teil identisch. Leider konnte ich nicht alle anschauen da die gelieferte DVD in meinem Fall nicht komplett vom DVD-Player als auch PC gelesen werden konnte, die DVD war scheinbar defekt. Auch die PDF-Zeichnung des Schrankes konnten wir nicht lesen. Sowas kann passieren, da ich ähnliche Videos von Autor aber schon kannte und die Zeichnung ja auch im Buch ist, habe ich mir die Reklamation erspart.

Bezugsquelle

Grundkurs Möbelbau: inkl. DVD*
Heiko Rech - Herausgeber: Vincentz Network - Auflage Nr. 1 (01.11.2018) - Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
36,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 17.08.2019 um 19:31 Uhr  *Affiliatelink ² 

Fazit zum Buch „Grundkurs Möbelbau“ von Heiko Rech

Ein sehr gutes und empfehlenswertes Buch für alle Einsteiger, die mehr mit Holz machen möchten und vielleicht gerade beim Einrichten einer Werkstatt sind. Der Autor gibt hilfreiche Tipps zu Materialien und Werkzeugen und vergisst dabei auch die Sicherheit nicht. Nur der Titel ist aus meiner Sicht ein wenig irritierend, es ist aus meiner Sicht kein spezielles Buch für den Möbelbau, da habe ich schon passendere Werke gelesen. Es ist vielmehr ein allgemeines Holzwerker-Einstiegsbuch, welches aber sehr fundiert geschrieben und toll gestaltet wurde. Wer aber bereits einige andere Bücher zum Thema Holzwerken gelesen hat, wird in diesem Werk dadurch wenig Neues erfahren. Es ist vermutlich auch kein Buch für Leute die schon sehr viele Videos des Autors kennen, außer man möchte Gesehenes durch ein Buch in Erinnerung rufen oder als Nachschlagewerk parat haben, vieles ist vom Inhalt einfach zu ähnlich.

Weitere Links zum Thema

Interessante Bücher zum Thema die ich gelesen, aber noch nicht auf unserer Seite besprochen habe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

scroll to top