Photovoltaik – Grundlagen-Planung-Betrieb

Gefällt dir der Artikel? Dann unterstütze Autoren und teile ihn mit deinen Freunden.

Erst kürzlich habe ich in einem Beitrag interessante Bücher zum Thema Solarenergie vorgestellt (siehe hier). Inzwischen ist ein weiteres interessantes Werk „Photovoltaik“ ganz neu erschienen. Da ich dieses inzwischen durchgelesen habe, möchte ich euch dieses Werk ebenfalls kurz näher vorstellen. 

Photovoltaik – Grundlagen – Planung – Betrieb

Autor Michael Kofler und Christian Ofenheusle – Rheinwerk Verlag

Photovoltaik-Grundlagen-Planung-Betrieb-BuchDas Hardcover-Buch stammt von den Autoren Michael Kofler und Christian Ofenheusle. Michael Kofler dürfte vielen bekannt sein, er ist ein schon sehr lange tätiger Fachautor der auch in einigen anderen Fachbereichen schon wirklich gute Werke, die sich nicht selten als Standard-Werk zu Themen entwickeln haben, verfasst hat. Seine Werke überzeugen oft durch gute Recherche und einen verständlichen Schreibstil. So ist es auch in diesem 214 Seiten umfassenden Buch. Es handelt sich hier um eine echte Neuerscheinung die erst im Dezember 22 das erste Mal erschienen ist, es ist also nicht nur eine aufgefrischte Neuauflage. Und ich muss sagen das merkt man auch beim Lesen, die Autoren greifen die Themen und Fragen auf, die sich heute die meisten Leute wirklich stellen wenn sie mit Solarenergie ihre Stromkosten verringern wollen. Aufgrund der aktuellen Ausgabe werden in dem Buch auch aktuellste Vorschriften und VDE-Empfehlungen angesprochen. Zudem bekommt auch das beliebte Thema „Balkonkraftwerke“ ausreichend Raum in dem Werk. Nach einer kurzen Grunderklärung von Begriffen wie Kilo, Watt und Peak, also der eigentlichen Bemessung von Energie, wird in dem Buch leicht verständlich erklärt wie Photovoltaik funktioniert und welche Komponenten welche Aufgabe erfüllen. Hier wird beispielsweise der Wechselrichter oder das MPPT-Tracking (Maximum Power Point Tracking) aber auch Dinge wie das Verschattungsproblem wirklich verständlich erläutert. Weitere Kapitel und Abschnitte beschäftigen sich mit Speichersystemen, Notstromfunktion, Inselanlagen, Montage von PV-Modulen, Gefahrenquellen, Balkonkraftwerken, Anmeldung-Zählertausch, Entsorgung, Förderung, gesetzlichen Regelungen und vielem ähnlichen. Ein extra Kapitel geht dabei auch auf das Thema Wärmepumpen und Klimaanlagen ein, was zwar eigentlich nicht unter dem Buchtitel zu erwarten wäre, jedoch aufgrund der aktuellen Lage (Energieknappheit / Heizkosten) sicher auch für die meisten Leser interessant sein dürfte. Das Funktionsprinzip von Wärmepumpen wird in dem Buch übrigens besonders verständlich anhand eines Kühlschrank-Vergleiches beschrieben und erläutert. Wer bislang immer Schwierigkeiten hatte das Prinzip von Wärmepumpen zu verstehen, dem wird in diesem Buch geholfen. Zudem hat man nicht, wie in so manchen anderem Werk, den Eindruck dass die Autoren alles mit rosaroter Brille sehen. Hier werden die Vorteile aber auch die Nachteile verschiedener Wärmepumpen wirklich gut beleuchtet.

Photovoltaik-Grundlagen-Planung-Betrieb-Aufgeblaettert-400Zusammengefasst kann man sagen dass es ein durchaus gelungenes Buch für den Solareinstieg und für die Planung von Solaranlagen ist. Trotz fachlich fundierter Informationen ist das Buch sehr verständlich geschrieben. Viele kleine Skizzen aber auch ergänzende Fotos lockern das Buch auf und vermitteln die Zusammenhänge. An der ein oder anderen Stelle hätten aber durchaus noch eine Skizze oder ein Foto mehr nicht geschadet, es gibt noch einige kleine Textwüsten im Buch. Generell ist das Buch aber gut gestaltet und strukturiert. Da es weniger einen Lehrbuch-Charakter hat, kann man dieses durchaus flott von vorne bis hinten durchlesen. Die Darstellung von Sachverhalten durch komplexe oft langweilige Formeln hat man weitgehend vermieden, statt dessen zeigen oft Tabellen mit praktisch üblichen Parametern die gleichen Zusammenhänge viel eingängiger. Beispielsweise wird in einer kleinen Tabelle übersichtlich gezeigt, welche Akku-Speicherkapazität für welche Solarleistung und bei welchem Grundverbrauch empfehlenswert ist. Da liegen wir übrigens mit unserem 5000Wh DIY Speicher sehr nahe an den Empfehlungen und eigenen Erfahrungen. Das Buch beruft sich dabei auch auf seriöse Berechnungen von Universitäten oder anderen fachkundigen Institutionen. Natürlich kann das Buch mit einem begrenzten Umfang von 214 Seiten nicht alle Themen umfassend und abschließend erläutern, aber für die erste Planung reicht vieles schon völlig aus. Zudem verweist das Buch in vielen Kapitel auf externe Webseiten, welche ergänzende Informationen oder Online-Rechner bereitstellen. Auch für den versierteren DIY-Solar Bastler bietet das Buch durchaus immer wieder interessante Fakten und Tabellen. Wer in dem Buch allerdings auf konkrete Schaltbilder, Stromlaufpläne oder gar ganze Anlagenbeschreibungen oder Produktempfehlungen gehofft hat, der wird hier nicht fündig (aber dafür gibt ja unseren Tueftler Blog 😉 )  . Die Skizzen im Buch sind doch vorwiegend recht einfach gehalten und beschreiben vorwiegend das Grundprinzip oft nur als einfache Blockdarstellung. Trotzdem kann ich dieses Buch für das Bücherregal empfehlen, insbesondere wenn man gerade mit der Planung einer kleineren Solaranlage beschäftigt ist oder eine „Balkonsolaranlage“ für Balkon, Gartenhaus oder Hauswand zulegen möchte, das Buch hilft viele Fallstricke zu vermeiden und überzeugt durch aktuelle Informationen. Ich halte es derzeit sogar für eines der besten Solar-Einstiegsbücher die ich bisher gelesen habe, auch ich habe wieder einige interessante Infos und Quellen darin gefunden und konnte so noch einige Wissenslücken schließen. Wie so oft, es gibt kein Buch indem ein so vielfältiges Thema wie Photovoltaik wirklich völlig umfassend erläutert werden kann, man braucht halt mehrere Bücher und Quellen wenn man sich wirklich fachkundig und neutral über alle Möglichkeiten informieren möchte, zumal sich die Technologien schnell weiterentwickeln.

Letzte Aktualisierung am 8.02.2023 um 20:56 Uhr  *Affiliatelink ² 

 

Weitere Beiträge zum gleichem Thema

Gefällt dir der Artikel? Dann unterstütze Autoren und teile ihn mit deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

scroll to top